Foto: Shutterstock.com

Eier kochen zu Ostern? - So zerplatzen die Eier nicht

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:17
Wer bemalt zu Oster nicht gerne die Eier bunt?

Wer bemalt zu Oster nicht gerne die Eier bunt? Doch schnell kann es passieren, dass die Eier während des Kochvorgangs platzen. Um dies zu verhindert gibt es 2 einfache Lösungen, wir klären auf!

  • Insgesamt ist es wichtig, dass der Topf groß genug ist.
  • Außerdem sollten sich nicht zu viele Eier im Topf befinden, damit die Eier nicht aneinanderstoßen.

  • Essig
  • Eierpiekser oder Stecknadel

Eier kochen zu Ostern - so geht's unbeschadet

Mit Essig

  1. Sobald das Wasser im Topf auf dem Herd anfängt zu kochen einige EL Essig (1 EL pro Ei) hinein geben.
  2. Die Eier werden so auch nach längerer Kochzeit nicht platzen.
  3. Wichtig ist dann aber auch, dass die Eier zeitnah gegessen werden, da das Essig die Schale angreift und die Eier insgesamt poröser macht.

 

Eier anpieksen

  1. Entweder man verwenden einen speziellen Eierpiekser oder man nimmt eine Stecknadel und sticht damit in die flache Seite des Eis vorsichtig ein kleines Loch.
  2. Dadurch kann die warme Luft, welche sich in der Blase es Eis befindet, während des Kochens entweichen und dehnt sich nicht aus, was normalerweise zum Platzen führt.

Kommentare