Foto: Shutterstock.com

Einfache Rezepte für den Schnellkochtopf? – Anregungen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:17
Im Schnellkochtopf lassen sich leckere und herzhafte Gerichte zubereiten.

In einem Schnellkochtopf lassen sich viele verschiedene Gerichte zubereiten. Am besten werden im Schnellkochtopf Lebensmittel zubereitet, die länger als 20 Minuten brauchen, um gar zu werden. Daher kann man also Kartoffeln, Gemüse, Fleisch und andere Zutaten ideal darin kochen. Es lassen sich leckere Suppen aber auch herzhafte Speisen aus Fleisch darin zubereiten. Man kann den Topf also täglich zum Kochen benutzen, oder nimmt ihn nur dann, wenn man spezielle Gerichte wie Gulasch, Suppenhuhn oder Ähnliches zubereitet.

Kochen mit dem Schnellkochtopf

  • Das Kochen im Schnellkochtopf geht ähnlich wie in einem normalen Topf. Wenn Sie Gulasch zubereiten möchten, dann nehmen Sie alle Zutaten, die Sie sonst auch verwenden. Braten Sie Fleisch, Zwiebeln und Paprika an, und gießen Sie dann alles mit Flüssigkeit auf. Nun verschließen Sie den Schnellkochtopf und halten sich beim Kochen an die Anweisungen in der Anleitung. Nach ungefähr 30 Minuten sollte die Mahlzeit aber fertig gekocht sein, und kann auch schon serviert werden.
  • Sie können aber auch Serbisches Reisfleisch auf diese Art kochen. Dazu braten Sie das Fleisch erst wieder an, geben dann den Reis dazu, gießen die Zuateten mit Flüssigkeit auf und verschließen den Topf dann wieder. Jetzt müssen Sie maximal 15 Minuten warten, und das Essen ist schon gar.
  • Da der Schnellkochtopf ein großes Fassungsvermögen hat, eignet er sich besonders gut für Suppen und Eintöpfe. Wenn Sie eine frische Hühnersuppe kochen, dann garen Sie zuerst das Huhn. Nehmen Sie es anschließend heraus und teilen es in kleine Stücke. Nun können Sie die verschiedenen Gemüsesorten dazu geben und nach weiteren 10 Minuten ist die Suppe fertig.
  • Auch Gulaschsuppe lässt sich so binnen einer halben Stunde kochen. Das hat den Vorteil, dass Sie auch kurzfristig noch etwas Leckeres auf den Tisch bringen können.
  • Auch Gemüse wie Blumenkohl lässt sich gut im Schnellkochtopf zubereiten. Normale Kochtöpfe sind oft zu klein, sodass der Blumenkohl dann in einzelne Rosen geteilt werden muss. Beim Schnellkochtopf ist das anders, denn dort können Sie den Kohl in einem Stück garen, und benötigen dazu viel weniger Kochzeit.
  • Das Kochen in einem solchen Topf spart Ihnen also nicht nur viel Zeit, sondern auch viel Energie. Dadurch dass die Garzeiten wesentlich kürzer als beim normalen Kochen sind, können Sie rund die Häfte an Energiekosten sparen. Das gilt übrigens nicht nur für die neuen Modelle, sondern auch dann, wenn Sie zum Beispiel noch einen alten Schnellkochtopf von Ihrer Mutter oder von Ihrer Oma besitzen.
  • Auch Obst lässt sich wunderbar kochen, sodass Sie schnell Ihr eigenes Apfelkompott hergestellt haben, oder ein leckeres Birnenmus einkochen können, wenn Sie den Topf benutzen.

Kommentare