Foto: Shutterstock.com

Einfache Rezepte für Studenten?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:06
Schnelle, leichte und preiswerte Gerichte eignen sich ideal für den kleinen Geldbeutel.

Am leichtesten und vor allen Dingen auch preiswert und schnell lassen sich Pfannengerichte aber auch verschiedene Aufläufe zubereiten. Gerade für Studenten, die oft keine Zeit oder nicht ausreichend Geld haben, um mit viel Aufwand zu kochen, sind diese Gerichte ideal. Außerdem lassen sich Reste am nächsten Tag leicht warm machen, was ebenfalls Zeit und Geld spart. Wer für sich alleine kocht, dann kann angeschnittenes Gemüse und andere Zutaten mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahren, sodass jeden Abend einfach nur ein paar andere Zutaten genommen werden, um ein leckeres, schnelles und preiswertes Essen zu kochen.

  • Dazu schmeckt ein frischer Salat lecker, der sich rasch mit einem Dressing aus Öl und Essig, aber auch aus Naturjoghurt und ein paar Gewürzen oder Kräutern schnell zubereiten lässt.

  • Nudel
  • Reis
  • Kartoffeln
  • Verschiedenes Gemüse
  • Öl
  • Käse
  • Gewürze
  • Fleisch

Anleitung für Pfannen- und Auflaufgerichte

Pfannengerichte:

  1. Zuerst werden die Nudeln, der Reis oder die Kartoffeln gar gekocht.
  2. Dann kommen klein geschnittene Tomaten, paprikaschoten, Pilze, Zwiebeln oder irgendein anderes Gemüse, das gerade vorhanden ist oder eingekauft werden kann, in eine große Pfanne mit etwas Öl.
  3. Alles scharf anbraten und dann die zerkleinerten Kartoffeln oder Nudeln dazu geben.
  4. Bei geschlossenem Deckel nun für weitere 15 Minuten schön braten lassen.
  5. Mit Salz, Pfeffer und etwas Gemüsebrühe abschmecken.


Auflaufgerichte:

  1. Auf diese Art lassen sich ganz leicht auch leckere Aufläufe zubereiten. Einfach die gekochten Nudeln in eine Auflaufform geben, darüber etwas frisches und klein geschnittenes Gemüse geben.
  2. Dann etwas Sahne mit gekörnter Gemüsebrühe mischen und in die Auflaufform gießen. Mit reichlich Käse belegen und dann im Ofen überbacken.
  3. Aufläufe lassen sich am nächsten Tag ganz einfach wieder im Ofen erwärmen, oder können auch eingefroren werden. 
  4. Wer es gerne etwas herzhafter möchte, denn kann vorher etwas Putenfleisch oder auch ein normales Schnitzel in feine Streifen schneiden, dann in heißem Öl schön knusprig braun braten, und anschließend mit zum Essen geben.
  5. Viele fertige Soßen machen es möglich, dass ein und dasselbe Gericht so immer wieder einen anderen Geschmack bekommen, und auch die einfache Küche nicht langweilig wird.
  6. Mit etwas Übung lassen sich so nach und nach vollwertige Mahlzeiten aus Kartoffeln, frischem Gemüse und Fleisch zubereiten, die dann nur noch mit einer fertigen Würzmischung ihren Geschmack bekommen.
  7. Wer lieber etwas Süßes mag, der kann einen einfachen Auflauf aus Milchreis zubereiten, dem einfach nur noch etwas Honig und ein Glas entsteinte Kirschen untergemischt werden. 
  8. Dazu gibt es eine leckere Vanillesoße und schon ist die süße aber trotzdem fruchtige Hauptmahlzeit fertig.
  9. Gesund zu kochen gelingt auch Studenten, wenn reichlich frische Zutaten verwendet werden, die es, je nach Saison, immer zu kaufen gibt.

Kommentare