Foto: Shutterstock.com

Ernährungstipps für Senioren? - Das ist zu beachten

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:15
Gesunde Ernährung ist immer ein Thema und es wird im Alter immer wichtiger.

Gesunde Ernährung ist immer ein Thema und es gewinnt mit zunehmendem Alter immer mehr an Bedeutsamkeit. Der Körper von Senioren ist anders eingestellt und demnach muss auch die Nahrungsgewohnheit angepasst werden. Hier sind einige Tipps, was bei der Ernährung im hohen Alter zu beachten ist.

  • Die Nahrung sollte nach Möglichkeit nicht gebraten, stattdessen lieber fettfrei gegrillt, gegart oder gekocht werden.
  • Das Essen sollte nicht zu stark gesalzt werden.
  • Da der Appetit mit zunehmendem Alter sinken kann, ist es wichtig kosequent seine Mahlzeiten zu festen Uhrzeiten zu sich zu nehmen.
  • Gesunde Ernährung ist vor allem in Kombination mit Sport für Senioren zu empfehlen.

So sollten sich Senioren idealerweise ernähren

Obst und Gemüse

  • Besonders im Alter ist eine vitaminreiche Ernährung pflicht, wenn man gesund bleiben möchte.
  • In Obst und Gemüse stecken neben Vitamin C auch Vitamin E, B sowie Mineralstoffe.
  • Solche Bestandteile helfen davor Krankheiten wie Arteriosklerose vorzubeugen und sie halten auch das Gehirn auf trapp.
  • Am Tag sollte man mindestens zu 2 Malzeiten frisches Gemüse essen und 1 Mahlzeit sollte aus viel frischem Obst bestehen.
  • Um das Kauen zu erleichtern, kann das Gemüse klein geraspelt werden.

Trinken

  • Neben dem Essen ist auch sehr wichtig ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen.
  • Da im Alter das Durstgefühl etwas vermindert wird, sollte dringend darauf geachtet werden mindestens 2 Liter täglich zu trinken.
  • Am besten eignet sich Wasser oder ungesüßter Tee.
  • Auch können Obst und Gemüse mit einem Entsafter zu einem Saft verarbeitet werden und so als Trinken zu sich genommen werden.

Eiweiß

  • Im hohen Alter wird weniger Energie in Form von stark kohlenhydratreicher Nahrung benötigt, jedoch steigt der Bedarf an Eiweiß, welche besonders gut für die Knochen ist.
  • Den meisten Eiweiß liefern Fleisch und Fisch, welches beides mindestens 4-mal in der Woche in ausreichender Menge zu sich genommen werden sollte.
  • Auch sollte mindestens 2-mal in der Woche Milch getrunken werden oder diese in Form eines Naturjoghurts konsumiert werden.

Kohlenhydrate

  • Da der Energiebedarf mit zunehmendem Alter sinkt und das aufgrund der sinkenden Bewegung, sollten nicht zu viele Kohlenhydrate gegessen werden.
  • Kartoffeln, Nudeln Reis und allgemein Getreideprodukte wie Brot sollten nur selten und in kleineren Portionen gegessen werden, da der Körper die überschüssigen Kohlenhydrate nicht abbauen kann.
  •  Scheibe Brot mit einer kleine Schüssel Reis oder Nudeln sind 3-mal in der Woche in Ordnung.

Zucker/Fett

  • Auf Zucker und übermäßiges Fett sollte generell komplett verzichtet werden.
  • Zucker kann durch Süßstoff oder Stevia ersetzt werden.
  • Fettige Lebensmittel sollten weggelassen werden.
  • Auch stark salzhaltige Lebensmittel, darunter Butter, sollten nur sparsam verwendet werden.

Öl

  • Ein weiterer wichtiger Bestandteil einer gesunden Ernährung bei Senioren sind die ungesättigten Fettsäuren sowie Nährstoffe in guten Ölen.
  • Anstelle von pflanzlichen Ölen wie Sonnenblumen- oder Rapsöl sollte Walnuss- oder Sesamöl verwendet werden.
  • Diese Öle geben den Salaten einen zusätzlichen Geschmack und wirken sich positiv auf die Gesundheit aus.
  • Zum Dünsten in der Pfanne eignet sich Olivenöl.

Kommentare