Foto: Shutterstock.com

Fajitasrezeptideen? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:06
Die Tex-Mex-Küche stammt aus den USA ...

Die Tex-Mex-Küche stammt aus den USA und wurde in den Regionen Texas und Mexiko geprägt. Bei Fajitas wird somit sowohl die texanische, als auch die mexikanische Küche vertreten. Überwiegend wird zur Zubereitung der Gerichte Rindfleisch verwendet. Manchmal aber auch Huhn oder Schweinefleisch. Nur sehr selten werden Fajitas aus Garnelen zubereitet. Ursprünglich ist Fajita ein typisches Essen der Cowboys, die sich in den Grenzregionen aufhielten.

  • 5 Paprikaschoten
  • 3 Zwiebeln
  • 800 Gramm Rindfleisch
  • ca. 16 Tortillas
  • 1 Päckchen Taco-Mix
  • Crème fraîche
  • Guacamole
  • Sauce Texicana
  • Olivenöl
  • Reibekäse

  1. Zuerst wird das Fleisch gründlich unter kaltem Wasser abgewaschen und anschließend abgetupft. Dann in mundgerechte Stücke schneiden.
  2. Zwiebeln und Paprika putzen und in dünne Streifen schneiden.
  3. Jetzt wird das Olivenöl in der Pfanne erhitzt und das Fleisch darin angebraten.
  4. Danach kommen zuerst die Zwiebeln und anschließend die zerkleinerten Paprikas dazu.
  5. Für fünf Minuten wird nun alles bei mittlerer Hitze geschmort.
  6. Dann wird der Taco-Mix mit ein wenig Wasser angerührt  und zu dem Fleisch gegeben. Nochmals für 10 Minuten dünsten lassen.
  7. Nun können die Tortilas wie auf der Verpackung angegeben im Backofen zubereitet werden.
  8. Crème fraîche, Guacamole und den Reibekäse in kleine Schalen füllen und auf dem Tisch anrichten.
  9. Nun werden die fertigen Tortilas mit Crème fraîche und den anderen Zutaten bestrichen.
  10. Dann das Fleisch darauf geben, zusammenrollen und schon kann das leckere Gericht verspeist werden.
  11. Mit einem kühlen Bier dazu schmeckt das Gericht besonders gut.

Kommentare