Foto: Shutterstock.com

Fast Food für Vegetarier und Veganer - Geht das?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:27
Fast Food, darunter versteht man Currywurst, Döner Kebab oder Hamburger - alles Gerichte, die üblicherweise Fleisch beinhalten.

Fast Food, darunter versteht man Currywurst, Döner Kebab oder Hamburger - alles Gerichte, die üblicherweise Fleisch beinhalten. Vegetarier und Veganer haben daher oft Bedenken, Fast Food zu essen. Ein Teil mag Fast Food unnatürlich finden oder boykottieren, um gegen schlechte Arbeitsverhältnisse oder die negativen Folgen der Fast Food Industrie für die Umwelt zu protestieren. Für manche Firmen mögen diese Vorwürfe zutreffen, dennoch gibt es einige Gerichte, die bedenkenlos bestellt werden können - sowohl in Hinsicht auf Herstellungsethik als auch in Sachen Ernährungsweise.

In der Dönerbude

  • Leider haben sich vegetarische/vegane Dönerbuden, die auf Soja statt Tierprodukte setzen, selbst in Großstädten noch nicht sehr verbreitet. In der normalen Dönerbude sind Döner Kebab und Lahmacun, die beiden beliebtesten Fast Food Produkte in dieser Gastronomie, tabu - sie beinhalten immer Fleisch bzw. Soßen aus Milchprodukten.
  • Der runde Yufka-Teig und das Fladenbrot hingegen bestehen ausschließlich aus Mehl, Salz und Wasser und können daher ohne Probleme verzehrt werden. Tomaten, Auberginen, Gurken, Oliven, Zwiebeln, Salat und Kraut - Veganer können aus einer Vielzahl von Gemüsesorten wählen, für Vegetarier wird oft eine Scheibe Schafskäse statt Fleisch hinzugefügt. Veganer sollten ihr Essen ohne Knoblauch- oder Joghurtsoße ordern. Öl, Essig, Salz und Pfeffer sind als Dressing für den Salat-Döner ebenfalls sehr schmackhaft. Und wenn man schon dabei ist: Die Türkei hat eine reiche Teekultur, so kann ein çay als Kaffeeersatz genossen werden, zusammen mit Baklava, das aus Yufka-Teig hergestellt wird.

Hamburger, Sandwiches, Croques und Pizzen

  • Die meisten dieser Fast Food Gerichte sind als vegetarische Varianten erhältlich und bereiten Vegetariern daher keine Probleme. Im Zweifelsfall sollten sie auch als solche geordert werden. Gerade in der Pizzeria ist es meist möglich, sich selbst eine Pizza aus verschiedenen Zutaten zusammenzustellen. Veganer sollten bei Burgern, Sandwiches und Pommes frites auf Mayonnaise verzichten, da sie Ei enthält, und bei Teigwaren nach der Verwendung von Lebensmitteln fragen, die mit ihrem Ernährungsstil vereinbart werden können.
  • So manches belegte Brot, unter dessen Hälften Gurken und Tomaten hervorschauen, ist mit Käse belegt oder mit Mayonnaise verfeinert. In den meisten Küchen und Imbissen, die Fast Food herstellen, wird ausschließlich pflanzliches Öl verwendet, da es günstiger ist als tierisches Öl, dies sollte also meist keinen Anlass zu Besorgnis geben. Beim Asia-Imbiss besteht die Möglichkeit, dass Nudeln oder Reis mit Gemüse im Wok mit Fleisch, Ei, Shrimps oder anderen tierischen Produkten vermischt werden. Hier sollte explizit nachgefragt werden, ob die Speisen getrennt zubereitet werden können.

Kommentare