Foto: Shutterstock.com

Feigenbrot selber machen? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:06
Wenn die Weihnachtszeit naht, ist es die perfekte Zeit ...

Wenn die Weihnachtszeit naht, ist es die perfekte Zeit für Feigenbrot. Mit seinem süßen Orangenaroma, passt es perfekt zu Weihnachten, ist aber auch an anderen Tagen oder für Zwischendurch ein Genuss.

  • Feigenbrot passt besonders gut zu einem heißen Kakao oder Kaffee!

  • 500 g Weizenmehl
  • 500 g getrocknete Feigen, klein geschnitten
  • 200 g Zucker
  • 4 EL geriebene Orangenschale (unbehandelt)
  • 3 Eier
  • 2 TL Kokosraspeln
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Hand voll gehackte Mandeln

  1. Schneid zunächst die Feigen klein und misch sie dann mit dem Zucker, den Eiern, dem Backpulver und dem Vanillezucker in einer Schüssel.
  2. Rühr dann das Weizenmehl und die geriebene Orangenschale unter.
  3. Zuletzt vermengst du noch Mandeln und Kokosraspeln, verrührst alles gut und füllst es in eine eingefettete, mit etwas Mehl bestäubte, Kastenform.
  4. Im Backofen backst du das Feigenbrot gut 60-80 Minuten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze.

Kommentare