Foto: Shutterstock.com

Fettarme Snacks die auch noch satt machen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:50
Wer kennt ihn nicht: Der "kleine Hunger zwischendurch" ist einer der gefürchteten Dickmacher.

Wer kennt ihn nicht: Der "kleine Hunger zwischendurch" ist einer der gefürchteten Dickmacher, denn der Hunger kommt oft unverhofft. Dann heißt es Disziplin bewahren und entweder das Magenknurren ertragen, oder aber das Richtige als Snack zur Hand zu haben.

  • Ist es nur Appetit, vielleicht von außen durch ein Bild oder einen Duft gesteuert? Dann hilft Ablenkung. Oder knurrt der Magen wirklich, weil er Hunger hat? Dann muss ein kalorienarmer Snack her.
  • Oft wird Durst mit Hunger verwechselt: also erst einmal ein großes Glas Wasser trinken, dann ist das Problem oft schon gelöst.
  • Regelmäßiges Essen verhindert Hungerattacken. Also nicht Im Gehen oder Stehen auf der Straße essen, weil man dann gerade Hunger hat. Besser feste Zeiten und feste - ruhige - Plätze zur Nahrungsaufnahme reservieren.
  • Bei Hunger nicht gleich das Nächstbeste futtern. Immer einen kleinen Vorrat an fettarmen Snacks bereit halten, dann klappt es auch mit der schlanken Linie.
  • In Süßem steckt neben reichlich Zucker meist auch eine Menge Fett! Und Süßes macht zwar schnell satt, aber auch genauso schnell wieder hungrig.

  1. Ein gut sättigender Snack für zwischendurch ist vor allem Obst: die enthaltenen Ballaststoffe füllen Magen und Darm und halten lange vor. Kombiniert man das Obst noch mit Milchprodukten wie Joghurt oder Quark, gibt das Eiweiß noch einen zusätzlichen Sättigungseffekt.
  2. Gemüse hat einen ähnlichen Effekt wie Obst. Gemüse kann man sehr gut roh knabbern, auch hier kann ein Dip aus Kräuterquark das Gemüse toll ergänzen.
  3. Alle Vollkornprodukte halten lange satt und liefern wenig Fett. Eine Scheibe Vollkorn- oder Knäckebrot, belegt mit mageren Wurst- oder Käsesorten (zum Beispiel Schinken ohne Fettrand, Sülzwurst, Kassler, Käse mit max. 30 % Fett i.Tr., Harzer, Kräuterquark) macht satt, aber nicht dick. Anstatt des Streichfetts kann man Tomatenmark oder Senf nehmen, das spart zusätzliche Kalorien.
  4. Ist man unterwegs, ist ein Stück Laugengebäck die bessere Alternative als der Hamburger. Im Supermarkt werden meist schon fertige Salate angeboten, die ebenfalls ein Schlankmacher für zwischendurch sind.
  5. Nachmittags statt der Sahnetorte lieber ein Stück Hefekuchen mit viel Obst belegt wählen, statt Plunder lieber Biskuit.

Kommentare