Foto: Shutterstock.com

Filetsteak vom Rind richtig braten? - So geht´s!

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:13
Das optimale Steak ist zwei bis drei Zentimeter dick. Das Filet ist mit Abstand...

Das optimale Steak ist zwei bis drei Zentimeter dick. Das Filet ist mit Abstand das feinste Stück des Rindes und ist außerdem sehr gesund. Das Filet ist eigentlich Muskelfleisch, wenn auch sehr mager und zart, aus dem Teil ds Rindes, wo die Beckenknochen und Lendelwirbeln sitzen. Es ist reich an Selen, Eisen und Vitaminen des B-Komplexes und hat ein tolles, sehr feines Aroma. 

Zubereitung

So bereiten Sie das perfekte Rinderfiletsteak zu:

  • Lassen Sie das Fleisch etwas ziehen und Raumtemperatur annehmen, wenn Sie es frisch aus der Verpackung und dem Kühlschrank nehmen (ca. 10 Minuten)
  • Entweder Sie haben sich das Fleisch schon vom Metzger vorschneiden lassen, oder Sie schneiden es quer zur Faser aus dem Stück heraus (Tipp: Wenn Sie Steaks von anderen Teilen braten wollen, die einen Fettrand haben, so schneiden Sie diesen vorher ein)
  • Waschen Sie die Steaks und tupfen Sie sie komplett trocken
  • Erhitzen Sie Olivenöl in einer Grillpfanne, es muss richtig heiss sein, damit sich die Poren des Steaks sofort schließen können, um schön saftig zu werden
  • Legen Sie die Steaks in die Pfanne, aber stechen Sie sie ja nicht ein, also keine Gabel benützen
  • Braten Sie das Fleisch nach Wunsch: Englisch/Rare (2 cm dick- 1 Minute von jeder Seite), Medium (2 cm dick- 2 Minuten von jeder Seite),  Durch/Well-done (2 cm dick- 3.5 Minuten) - Tipp: Pro zusätzlichen Zentimeter Dicke rechnen Sie etwa 1 Minute dazu
  • Für Perfektionisten: Backofen vorheizen (60-70 Grad) und Steaks nochmal in Folie verpackt 10 Minuten ziehen lassen, damit sich der Saft gut verteilt

 

Was passt zum perfekten Steak?

  • Frische Salate
  • Knoblauch- oder Kräuterbutter
  • Pfeffersauce
  • Sauce Bernaise
  • Weißbrot, Knoblauch- oder Kräuterbaguette oder Semmeln
  • Fruchtsaucen
  • Reis (Wild- oder Langkornreis)
  • Kartoffeln (Rösti, Bratkartoffeln, Pommes, Herzoginenkartoffeln)
  • Gemüse (gabraten oder gekocht)

Kommentare