Foto: Shutterstock.com

Fischstäbchen selber machen? - Das Rezept

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:56
Warum solltest du Fischstäbchen im Geschäft kaufen, wenn du sie auch einfach selber machen kaufen.

Warum solltest du Fischstäbchen im Geschäft kaufen, wenn du sie auch ganz einfach selber machen und so deine Familie und Freunde überraschen kannst? Sie sind gesund, schmecken gut und passen zu jeder Gelegenheit. Wenn du Lust hast, kannst du genügend herstellen, diese einfrieren und dir spontan immer schnell einige zubereiten. Also worauf wartest du noch? Mach dir deine eigenen Fischstäbchen.

  • Denk daran, dass die Tassen zum Abmessen alle dieselbe Größe besitzen sollten.
  • Es ist gesünder, die Fischstäbchen ohne Öl im Backofen zu zubereiten. Hast du diese Möglichkeit nicht und möchtest sie dennoch relativ gesund zubereiten, gibst du sie in eine beschichtete Pfanne und versuchst so wenig Öl wie möglich zu verwenden und den Herd nicht zu hoch zu stellen, damit sie nicht verbrennen.
  • Besonders lecker schmecken Fischstäbchen mit Kartoffeln (als Pommes, Püree oder anders).

  • Fisch
  • 1 Tasse Paniermehl oder Semmelbrösel
  • 1/2 Tasse Magermilch
  • Öl
  • Ofen/Herd 
  • Pfanne (am besten eine beschichtete)

  1. Zuerst solltest du den Fisch deiner Wahl in Fischstäbchen schneiden. Um es ein wenig spezieller zu gestalten, kannst du den Fisch auch in eine andere Form schneiden. Deiner Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.
  2. Gib das Paniermehl und die Milch in getrennte Schüsseln.
  3. Nun tauchst du jedes Stück Fisch einzeln erst in die Schüssel mit Milch und danach sofort in die Schüssel mit dem Paniermehl und wendest es so lange, bis es gleichmäßig und komplett mit den Semmelbröseln bedeckt ist. Danach legst du es auf einen Teller.
  4. Wenn du sie im Backofen zubereiten möchtest, stellst du diesen auf 200 Grad und backst sie auf mittlerer Schiene von beiden Seiten goldgelb. Die sollte insgesamt ca. 30-40 Minuten betragen.
  5. Für die Zubereitung auf dem Herd, gibst du in einer beschichteten Pfanne ca. 2-4 EL Öl, stellst den Herd auf mittlerer Stufe und legst die Fischstäbchen hinein. Du kannst so viele Fischstäbchen gleichzeitig in der Pfanne zubereiten, wie Platz dafür ist, dass sie sich nicht berühren.
  6. Wenn sie nach dem Wenden von beiden Seiten goldgelb sind, holst du sie raus und legst sie zunächst in ein mit Küchenpapier ausgelegtes Sieb, damit das überschüssige Öl abtropfen kann.
  7. Du kannst dir die Fischstäbchen natürlich auch in einem verschließbaren Frischhaltebeutel einfrieren und sie später zubereiten. Dafür solltest du die Fischstäbchen im gefrorenen Zustand zubereiten (die Zubereitung kann etwas länger dauern).

Kommentare