Foto: Shutterstock.com

Fish and Chips selber machen? - So funktioniert´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:14
Fish and Chips selber machen.

Du warst im letzten Urlaub in England oder Irland und möchtest Dir jetzt Fish and Chips selber machen? Leider bekommst Du dieses in Deutschland nicht an jeder Straßenecke wie Brat-, Bock- oder Currywurst. Also warum dann nicht Fish and Chips selber machen? Du wirst sehen es ist ganz einfach. Du benötigst als Erstes natürlich den richtigen Fisch. Am häufigsten wird im Original (Cod oder haddock) Kabeljau,- oder Schellfischfilet verwendet. Man kann auch Seelachs oder Scholle nehmen. Pro Person rechnest Du 250 Gramm. Den Fisch trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen und in den Kühlschrank stellen.

  • Willst Du gute Fish and Chips selber machen, brauchst Du mehlig - kochende Kartoffeln, welche Du schälst und anschließend in ca. 1,5-2 cm dicke Streifen schneidest.
  • Die Streifen legst Du auf Küchenpapier damit sie etwas Feuchtigkeit verlieren.
  • Wenn keine Fritteuse vorhanden ist, ca. 2 Liter Öl in einem Topf auf etwa 170 Grad erhitzen.
  • Die richtige Temperatur ist erreicht, wenn man einen Teelöffel Teig in das heiße Öl gleiten lässt, der Teig heftig brodelt und in ca. 30 Sekunden eine goldbraune Farbe bekommt.

Fish and Chips selber machen

  • Nun die Kartoffelspalten portionsweise in das heiße Öl geben und darin schwimmend garen, bis die Kartoffeln gar, aber noch nicht knusprig sind. Nun die Pommes aus dem Fett nehmen, abtropfen und abkühlen lassen.
  • Den Teig für den Fisch bereitest Du aus einer Tasse Mehl, einem Päckchen Backpulver, einer Tasse Bier und zwei Eigelb zu. Wenn die Zutaten zu einem cremigen, nicht zu flüssigen Teig verquirlt sind ein wenig Salz unterrühren, dann ziehst Du das geschlagene Eiweiß darunter. 
  • Nun den Fisch mit Pfeffer und Salz würzen und mit ein wenig Mehl bestäuben. Anschließend durch den Teig ziehen und einige Minuten darin ziehen lassen, damit der Teig schön an den Fischstücken kleben bleibt.
    Das Öl währenddessen auf 180 – 190 Grad aufheizen und die abgekühlten Chips darin braun und knusprig braten.
  • Wenn die Kartoffeln fertig sind, stellst Du sie zum Warmhalten in den auf 60-70 Grad vorgewärmten Backofen.
    Jetzt den Fisch in das Öl geben und goldbraun backen. Dies geschieht idealerweise in Portionen, damit die Stücke nicht zusammenkleben.
  • So einfach lassen sich leckere Fish and Chips selber machen und jetzt: Guten Appetit.

Kommentare