Foto: Shutterstock.com

Flammkuchen selber machen? - So gelingt´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:06
Wer sich bei der Vorbereitung der Zutaten etwas Zeit nimmt,...

Wer sich bei der Vorbereitung der Zutaten etwas Zeit nimmt, alles genau abwiegt und sich an das Rezept hält, der hat einen leckeren und herzhaften Flammkuchen ganz schnell selber gemacht.

  • 500 Gramm Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 3 Esslöffel Vollmilch
  • 1 getrichener Teelöffel Zucker
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 250 ml Wasser
  • 4 Esslöffel Öl
  • 1 Becher Sahne
  • 2 Becher Crème fraîche
  • 1 Päckchen gewürfelten Speck
  • 2 Päckchen gekochter Schinken
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Päckchen geriebenen Käse
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Gemüsebrühe

  1. Zuerst werden für den Teig Mehl, Milch, Zucker, Salz und das Öl miteinander gemischt und zu einem glatten und gleichmäßigen Teig verarbeitet. Dafür so lange Wasser dazugeben, bis sich der Teig von der Schüssel löst. 
  2. Danach wird der Teig abgedeckt und muss an einem warmen Ort mindestens eine Stunde gehen.
  3. Jetzt wird der Belag zubereitet. Dafür Crème fraîche mit der Sahne vermischen und mit Salz, Pfeffer, Muskat und der Brühe abschmecken. 
  4. Die Zwiebeln und den Lauch putzen und in feine Ringe schneiden.
  5. Der Schinken wird in kleine Würfel geschnitten.
  6. Jetzt wird der Teig in 100 Gramm Portionen geteilt und auf einer bemehlten Fläche dünn ausgerollt. Die einzelnen Teigstücke kommen dann auf ein mit Backpapier belegtes Backblech.
  7. Nun wird jedes einzelne Teigstück mit der Sahnecreme bestrichen. 
  8. Dann mit Speck, Zwiebeln, Lauch, Schinken und Käse belegen.
  9. Für ungefähr 10 Minuten auf sehr hoher Stufe im Backofen backen.

Kommentare