Foto: Shutterstock.com

Fondue zu Weihnachten? - Das perfekte Familienessen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:13
Immer wieder schön ist es, mit der Familie oder guten Freunden gemeinsam ein Fondue zu genießen.
Ein Fondue zu Weihnachten macht dieses Fest gleich viel gemütlicher. Es kann sich dabei um ein Käsefondue oder auch eines mit Fleisch handeln. Ein Fondue zubereiten kann eigentlich jeder. Im Prinzip sind mit etwas Fantasie auch durchaus noch andere Variationen des traditionellen Fondues denkbar wie Fondue mit Fisch oder frittiertem Gemüse. Hier kommt es auf die Ideenvielfalt der Hausfrau oder der Gäste an. Im Endeffekt entscheiden über die konkrete Zusammensetzung so eines Fondues eben die Menschen, die beim Einkauf und der Zubereitung helfen. Der Rest der Gäste kann dann einfach mit am Tisch sitzen und genießen. Anschließend soll als Beispiel ein typisches Fleischfondue beschrieben werden.

  • Beim Fondue zubereiten passieren leider immer wieder Unfälle. Achte immer darauf, dass es nicht passieren kann, dass sich jemand am heißen Fett verbrennt oder gar über den Spirituskocher auf dem Tisch ein Zimmerbrand entsteht.
  • Fondue zubereiten ist nämlich nicht ganz ungefährlich und Du und Deine Gäste sollten da die nötige Vorsicht walten lassen. Es soll schließlich nicht passieren, dass Dein Fondue zu Weihnachten in einer Katastrophe endet.

Für ein perfektes Fleischfondue wird zunächst das dazu gehörende Geschirr benötigt. Das sind im folgenden:

  • 1 Fonduetopf und der dazu gehörende Spirituskocher
  • Ausreichend Fondueteller für alle Gäste, die verschiedene Mulden für Fleisch, Beilagen und Soßen haben sollten.
  • Ausreichend Fonduegabeln, um das Fleisch im heißen Fett frittieren zu können für alle Gäste
  • Außerdem für jeden Gast normales Besteck bestehend aus Messer und Gabel
  • Genug Löffel zum Auffüllen der Soßen und Beilagen

Anleitung

Beim Einkauf für das Fondue zu Weihnachten brauchst Du folgende Zutaten:

  • Frittierfett
  • Brennspiritus für den Kocher
  • Verschieden Sorten Fleisch wie beispielsweise Rind, Schwein, Geflügel oder Lamm. Auch Hackfleisch oder kleine Würstchen, Leber und dergleichen sind denkbar.
  • Verschiedene Fonduesoßen, die es inzwischen auch schon fertig zu kaufen gibt.
  • Zutaten für einige bunte Rohkostsalate als Beilage nach dem Geschmack Deiner Gäste
  • Brot als weitere Beilage, beispielsweise Meterbrot

 

Die Zubereitung in der Küche besteht darin, die Salate herzustellen, eventuell Hackbällchen zuzubereiten, wenn sie dabei sein sollen, große Fleischstücke in kleine Würfel zu zerteilen, eventuell das Brot in Scheiben zu schneiden und alles in vielen kleinen Schüsseln auf dem großen Tisch rund um den Fonduetopf anzurichten. Dann kann die Feier beginnen. So ein Fondue zu Weihnachten mit der ganzen Familie oder Freunden wird fast immer ein gelungener Abend werde

Kommentare