Foto: Shutterstock.com

Gedanken zum Kaffee und dessen Genussfaktor

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:35
Für viele Menschen gehört der tägliche Kaffee einfach dazu.
Sei es um morgens in die Gänge zu kommen, zum Dessert, im Büro oder einfach nur um bei einem leckeren Heißgetränk im Kaffeehaus mit Freunden über Gott und die Welt zu tratschen. Bei allen Varianten schwingt immer eines mit: der Genussfaktor. Bei einer Tassee Kaffee kann man zur Ruhe kommen und dessen aromatischen Geschmack vollends auskosten. Doch warum genau wird das Kaffeetrinken von so vielen als purer Genuss beschrieben?

 

Ob nun in der 'puren Variante' als Espresso, mit Milch, gesüßt oder ungesüßt... Bei Kaffee ist für fast jeden Geschmack das passende Getränk zu haben. Sogar in den heißen Sommermonaten muss man dank Eiscafé und Frappe nicht auf den geliebten Kaffee verzichten. Diese Vielseitigkeit ist wohl einer der vielen Gründe, warum der Kaffee in unserer Gesellschaft solche Popularität und diesen Stellenwert genießt.

Interessante Kaffee-Facts

  • Das Wort Kaffee stammt vom arabischen Ausdruck 'qahwa' ab. Dies bedeutet übersetzt so viel wie 'Kraft' oder 'Stärke'.
  • Moderater Kaffeegenuss macht munter und hat laut Studien einige weitere positive Effekte. Übertreibt man es allerdings mit der Menge - gegen bis zu vier Tassen pro Tag ist nichts einzuwenden - ist jeweils das Gegenteil der Fall.
  • Kaffee entzieht dem Körper kein Wasser. Das ist ein hartnäckiger Mythos. Kaffee kann sogar einen kleinen Beitrag zur Gesamttageswasserzufuhr leisten.
  • In Österreich und Deutschland wird sehr gerne Kaffee getrunken. Spitzenreiter beim Kaffeekonsum ist aber Finnland mit ca. 12 Kilo pro Jahr und Einwohner.
  • Genuss: Im Kaffee stecken über 900 verschiedene Geschmacksaromen.
  • Qualität: Für die Qualität des Kaffees spielen vor allem Boden des Anbaugebiets und Art der Ernte eine große Rolle. Auch das Trocknungsverfahren ist hier erwähnenswert.

Trends am Kaffeesektor - Genuss voll im Kommen

  • Beispielsweise wurde vor einigen Jahren des Konzept 'Coffe2Go' immer mehr forciert und in der breiten Gesellschaft etabliert.
  • Momentan ist in Insiderkreisen von der 'Third Wave of Coffee' die Rede. Soll heißen: Kaffee wird immer mehr zu einem exklusiven Genussmittel. Menschen wollen mehr als nur Kaffee trinken; sie wollen das Getränk als Genuss wahrnehmen und voll auskosten.
  • Das Interesse am Kaffee als Produkt wird immer größer; siehe zum Beispiel die starke Nachfrage an speziellen Barista-Seminaren oder die Begeisterung für Latte Art.
  • Wichtig ist daher für den Genussfaktor beim Kaffee ein bewusster Konsum, qualitativ hochwertige Produkte und die Beibehaltung der Kaffeehaustradition hierzulande. 

Mehr Geschmack mit Bio-Kaffee

'Open Sans', sans-serif; font-style: normal; font-variant: normal; line-height: 22.5px; font-size: 15px;">
  • Geschmacklich und ethisch besonders hochwertig ist Kaffee aus biologischem Anbau, der sogenannte Bio-Kaffee.
  • Bei Bio-Kaffee sind die Erträge allerdings geringer; der Konsument muss bereit sein, für die gebotene Qualität mehr zu bezahlen.
  • Bio-Anbau sorgt für ein erhöhtes Maß an Mehraufwand beim Anbieter.
  • Bio-Zertifizierung ist üblicherweise ein Indikator für guten Geschmack des Kaffees.
  • Auf Grund der beschränkten Anbaufläche ist Bio-Ware in Sachen Kaffee nur limitiert verfügbar.
  • Es bleibt zu hoffen, dass diese Anbauflächen weiter ausgeweitet werden!
  • Kommentare