Foto: Shutterstock.com

Gesunde & kühlende Ernährung in den Sommermonaten

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:37
Gerade im Sommer ist es wichtig, auf die Ernährung zu achten.
Fettarm und ausgewogen sollte es sein, denn üppige Mahlzeiten belasten den Kreislauf noch zusätzlich. Viele greifen im Sommer automatisch eher zu Obst und Gemüse, da uns unser Körper an Tagen mit hohen Temperaturen oft sichtbare Zeichen gibt, was er benötigt. 

Die Top 10 Lebensmittel bei Hitze

  • Gurken
  • Melonen
  • Tomaten
  • Joghurt
  • Blattsalat
  • Vollkornbrot
  • Wasser
  • Salz
  • Gemüsesaft
  • kalte Gemüsesuppe

  • Wie schon seit Urzeiten gepredigt ist eine ausreichende Wasserzufuhr (mindestens 1,5 Liter) essentiell. Der Körper kann aber auch durch Obst- und Gemüsesorten (z.B. Äpfel, Kirschen, Gurken und Tomaten) zusätzlich mit Flüssigkeit versorgt werden.
  • Für den kleinen Hunger zwischendurch eignen sich fruchtige Milchshakes ideal. Man braucht lediglich: Joghurt/Milch, frische Früchte, Bananen/Kiwis und einen Mixer.
  • Die idealen Sommer-Speisen sind kalte Suppen und Salate. Hier ist der Kreativität und der Auswahlmöglichkeiten keine Grenzen gesetzt.(z.B.eine kalte Gurkenschaumsuppe, ein Couscoussalat, ein italienischer Nudelsalat, eine angeeiste Tomatensuppe, etc...)
  • Ideal ist es im Sommer fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag zu essen. Dadurch wird unser Körper mit Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen versorgt. Auch der Cholesterin- und Blutzuckerspiegel profitieren von solchen Substanzen.
  • Finger weg von fettem Fleisch und Wurst. Besser sind hochwertige Eiweiße aus magerem Hühnchen, Fisch, Quark, fettarmen Käse und Eiern. Grillfans können statt der fettigen Bratwurst eine Hühnerbrust auf dem Grill schmoren lassen. 

Kommentare