Foto: Shutterstock.com

Gulasch selber zubereiten? - So wird´s gemacht

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:08
Gulasch ist ein tolles Gericht, das gerade an kühlen Herbst- ...

Gulasch ist ein tolles Gericht, das gerade an kühlen Herbst- und Wintertagen besonders gut schmeckt. Frisches Fleisch und frische Zutaten geben dem Gulasch den kräftigen Geschmack. Es kann mit Knödeln, Nudeln oder Kartoffeln serviert werden. Um Gulasch gut und lecker zuzubereiten, benötigt der Koch etwas Zeit und Geduld, allerdings lohnt sich die Mühe auch.

Für 4 Personen

  • 1,5 Kg Rinder- Schweine oder Putenfleisch (gibt es beim Metzger schon in Würfel geschnitten als Fleisch für Gulasch)
  • 1 große rote Paprika
  • 1 große gelbe Paprika
  • 1 mittlere grüne Paprika
  • 1 große Zwiebel
  • 3 große Möhren
  • 1 Stück Knollensellerie
  • Frische Kräuter wie Petersilie, Schnittlauch und Dill
  • Ca. 6 Soßenpäckchen (Bratensoße)
  • Einen guten Schuss Rotwein
  • Paprikapulver (süß)
  • Salz und Pfeffer
  • Gutes Öl zum Anbraten

  1. Gute Vorarbeit muss geleistet werden: Zuerst muss das Gemüse sorgfältig gewaschen werden.
  2. Dann müssen die Paprikaschoten entkernt und ausgewaschen werden.
  3. Nun muss das Gemüse in kleine Würfel geschnitten werden. Die Möhren können einfach in Scheiben geschnitten werden, denn sie schmecken als Beilage auch sehr gut.
  4. Sobald das gesamte Gemüse fein geschnitten ist, werden die Würfel in eine Schüssel gegeben.
  5. Die Vorarbeit ist somit fertig geleistet und nun kann es zum nächsten Schritt gehen.
  6. Das Fleisch anbraten : Hierfür wird ein großer Topf benötigt, da noch das Gemüse und viel Flüssigkeit dazukommt.
  7. Nun muss etwas Öl in den Topf gegeben werden. Sobald das Öl warm ist, kann das Fleisch dazugegeben werden.
  8. Jetzt muss das Fleisch mit dem Paprikapulver, Salz und Pfeffer gut gewürzt werden. Die Fleischstücke müssen alle mit dem Paprikapulver eingefärbt sein.
  9. Das Fleisch wird nun angebraten. Es empfiehlt sich die Herdplatte auf mittlere Stufe einzustellen, damit das Fleisch nicht anbrennen kann.
  10. Sollte das Paprikapulver klumpen, sollte noch ein Schuss Öl in den Topf gegeben werden.
  11. Nach ca. 10 bis 15 Minuten ist das Fleisch rundherum angebraten und die weiteren Zutaten wie Zwiebeln, Möhren, Paprika und den Sellerie sollten nun dazu gefügt werden.
  12. Die Zutaten müssen nun im Topf angebraten werden. Alle paar Minuten sollte der Topfinhalt umgerührt werden. 
  13. Nun muss der Topf mit ca. 1,5 Liter Wasser aufgefüllt werden.
  14. Jetzt muss die Bratensoße eingerührt werden. Hier kann der Koch ruhig kräftig rühren, damit sich das Pulver auch vollständig auflöst. 
  15. Handelt es sich um Rind- oder Schweinefleisch, muss das Gulasch nun für ca. 1 Stunde auf mittlerer Hitze kochen.     Die Zutaten sollten ab und zu umgerührt werden, damit nichts anbrennen kann. 
  16. Sobald das Fleisch auf der Gabel zerfällt, ist das Gulasch fertig. Nun kann noch ein Schuss Rotwein in die Soße geben   werden. 
  17. Putenfleisch ist schneller gar und benötigt nicht so lange an Kochzeit.
  18. Das Gulasch kann nun mit Knödeln, Nudeln oder Kartoffeln serviert werden.

Kommentare