Foto: Shutterstock.com

Herbstzeit ist Kastanienzeit - Rezeptideen mit Kastanien?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:06
Die herbstliche Jahreszeit wird von vielen mit Kastanien in Verbindung gebracht: Einige Rezeptideen.

Die Herbstzeit nähert sich zusehend. Die Tage werden zunehmend kürzer, die Temperaturen sinken und die Bäume verlieren ihre Blätter. Die Kastanienzeit wird also eingeläutet und bringt so manches gemütliche Beisammensein zustande. Hierbei sei natürlich erwähnt das hiermit nicht die Kastanie, die wir als Kinder gesammelt haben gemeint ist. Diese eignet sich allemal zum Basteln und für eine schöne Herbstdekoration. Hier jedoch wollen wir uns der Edelkastanie, auch Marone genannt zuwenden. Diese können Sie sowohl an Standen auf den Markt als auch im Supermarkt erwerben. Egal für welches der nachfolgende Rezepte Sie sich auch entscheiden mögen. Die Vorarbeit bei der Zubereitung der Kastanie bleibt dieselbe. Die braune Schale und auch die innenliegende gelbe Haut müssen sorgfältig entfernt werden.

Rezept 1:

  • 250 g Esskastanien (Maronen)
  • 1/8 l Milch
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zucker 
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 40 g Butter
  • 4 Eigelb
  • abgeriebene Schale einer Zitrone 
  • 3 EL Rotwein
  • 4 Eiweiß
  • Margarine zum Einfetten
  • 4 Scheiben Ananas (320g)
  • Puderzucker zum Bestäuben.

Rezept 2: 

  • 500g Esskastanien
  • 25g Butter
  • 4 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 cl Cognac

Rezeptvorschlag 1:

Kastanienauflauf (Desert)

  1. Als erstes die Kastanien oben kreuzweise einschneiden und auf einem Backblech bei 200 Grad (Stufe 4 bei Gas) 10 min lang auf der mittleren Schien rösten.
  2. Anschließend die Kastanien schälen.
  3. Nun geben Sie diese zusammen mit der Milch und Salz in einen Topf und kochen die Kastanie in 10 min weich. 
  4. Diese nun mit dem Quirl pürieren. 
  5. Zucker, Vanillinzucker und Butter in einer Schüssel schaumig rühren
  6. Fügen Sie nun nach und nach das Eigelb hinzu und rühren dieses unter.
  7. Nun langsam den Rotwein und die Zitronenschale zugeben.
  8. Das Eiweiß steif schlagen und ebenfalls unter die Maronenmasse heben.
  9. Die Ananas abtropfen lassen und in kleine Scheiben schneiden. 
  10. Verteilen Sie diese nun in auf dem Boden der feuerfesten, eingefetteten Form.
  11. Darüber geben Sie nun die Maronenmasse und verteilen diese gleichmäßig.
  12. Bei 180 Grad nun das Ganze 60 min backen.
  13. Anschließend mit Puderzucker bestäuben.

 

Rezeptvorschlag 2:

Kastanien beschwipst

  1. Wie zuvor oben beschrieben die Kastanien einschneiden und rösten. Anschließend die Kastanien auskühlen lassen.
  2. (Diesen Schritt kann man natürlich überspringen, wenn man das Glück hat geröstete Maronen auf dem Markt kaufen zu können.)
  3. Geben Sie eine Lage Kastanien in eine feuerfeste Form.
  4. Auf diese legen Sie die Hälfte, der in Scheiben geschnittenen Butter und bestreuen das Ganze mit 2 EL Zucker. Nun die andere Hälfte der Kastanien darauf verteilen und ebenfalls die Butter verteilen und mit Zucker bestreuen. Hier nun auch die Prise Salz zufügen.
  5. Am Tisch das ganze nun mit Cognac begießen und anzünden.
  6. So kann man den Herbst genießen!

Kommentare