Foto: Shutterstock.com

Hirschbraten zubereiten? - So gelingt das herbstliche Fleischgericht

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:08
Der Hirsch gehört zur Familie des Rotwild ...

Der Hirsch gehört zur Familie des Rotwild und hat von Februar bis einschließlich Juli seine Schonzeit. Hier kann es jedoch landesrechtliche Unterschiede geben. Es ist wichtig dies zu wissen, da sie für einen Braten ein frisches, großes Stück Fleisch benötigen. Nur die kleineren Stücke bekommt man das gesamte Jahr hindurch. Hirschfleisch ist sehr fettarm und daher leicht verdaulich. Da es schnell trocken werden kann,hilft Speck dieses Problem zu vermeiden. Dies sollte nicht vergessen werden, um einen saftigen Braten auftischen zu können.

Für die Marinade:

  • mittelgroße Zwiebel
  • Möhren
  • 1 Petersilienwurzel
  • 1/4 Sellerieknolle
  • 3/4 l Rotwein
  • 3 EL Öl
  • etwas Salz
  • etwas schwarzer, gemahlener Pfeffer
  • 1 Lorbeerblat
  • 1/2 Teelöffel Majoran
  • geriebene Schale einer ganzen Zitrone

Für den Braten:

  • 1,5 kg Hirschfleisch von der Brust
  • 50 g fetter Speck
  • etwas Salz
  • etwas schwarzer, gemahlener Pfeffer
  • 60 g Butter oder Margarine

Für die Sauce:

  • 1/4 l Fleischbrühe (Würfel)
  • 2 gestrichene EL Mehl
  • 3 EL Preiselbeergelee
  • 1/8 l saure Sahne

Beilagen:

  • Hierzu empfehlen sich Spätzle oder Kroketten, sowie Rosenkohl
  • Ein kräftiger Rotwein vollendet den Geschmack

Zubereitung:

  1. Die Zwiebel schälen und grob würfeln.
  2. Möhren, Petersilienwurzel und Sellerieknolle putzen, waschen und trocknen und ebenfalls würfeln.
  3. Alles in einen Topf mit dem Rotwein und dem Öl geben und vermengen.
  4. Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt, Majoran und die geriebene Zitronenschale hinzufügen.
  5. Die Marinade anschließend in dem Topf 10 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen.
  6. Das Hirschfleisch häuten und unter kaltem Wasser ordentlich abspülen.
  7. Das Fleisch mit der Marinade übergießen und das Fleisch nun so darin 2 Tage ziehen lassen. Hierbei das Fleisch zwischendurch wenden, so dass dies auch gleichmäßig geschieht.
  8. Anschließend das Fleisch aus der Marinade nehmen und mit Haushaltspapier gut trockentupfen.
  9. Den Speck in 5 cm lange und 1 cm breite Streifen schneiden.
  10. Das Fleisch mit dem Speck spicken.
  11. Nun alles mit Salz und Pfeffer einreiben.
  12. Butter oder Margarine im Bräter erhitzen.
  13. Nun das Fleisch von allen Seite 10 Minuten kräftig anbraten.
  14. Geben Sie die Marinade durch ein Sieb und fügen Sie diese anschließend zu dem Fleisch.
  15. In Ofen auf unterer Schiene das Fleisch nun bei 220 Grad ca 90 Minuten backen.
  16. Anschließend das Fleisch aus dem Bräter nehmen und auf eine feuerfeste Platte legen.
  17. Die Temperatur im Ofen auf 50 Grad herunterstellen und das Fleisch im Ofen warm halten.
  18. Bratfond nun mit der Fleischbrühe loskochen.
  19. Mehl mit Wasser verrühren und die Sauce damit binden.
  20. Anschließend die Sauce vom Herd nehmen.
  21. Preiselbeergelee und Sahne in Sauce einrühren und das Festmahl anschließend servieren.
  22. Guten Appetit!

Kommentare