Foto: Shutterstock.com

Holländische Fritten selber machen - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:27
Holländische Pommes sind extra dick und werden etwas anders zubereitet.

Wer mag sie nicht, die holländischen Pommes? Extrem dicke Fritten, die entweder mit Mayonnaise, Ketschup und Zwiebeln oder sogar mit holländischer Erdnusssauce serviert werden. Man kann sie in Einkaufszentren auch in Deutschland aus der Tüte kaufen. Wer sie zuhause selber machen möchte, hat verschiedene Möglichkeiten. Am besten gelingen sie aber in der Fritteuse.

Dinge die benötigt werden

  • mehlig kochende Kartoffeln
  • Küchenmesser
  • Fritteuse
  • Pflanzenfett

Zubereitungstipps

Holländische Pommes Frittes sind mindestens doppelt so dick wie deutsche oder amerikanische Pommes. Mit einem herkömmlichen Pommesschneider lassen sie sich nicht schneiden, am besten nimmt man dazu ganz einfach ein scharfes Küchenmesser. Außerdem werden spezielle Kartoffeln benötigt, es sollte sich um eine große, mehlig kochende Sorte handeln. So gehen Sie Schritt für Schritt vor:

  • Schälen Sie die Kartoffeln und schneiden Sie sie in dicke Streifen.
  • Die Kartoffelstreifen werden nun zunächst 20 Minuten lang in Wasser gelegt, das ist wichtig, damit die Stärke austreten kann.
  • Lassen Sie die Kartoffeln gut abtropfen und warten Sie, bis das Wasser etwas getrocknet ist. Vorsicht: Niemals die nassen Kartoffeln in das heiße Fett geben!
  • Erhitzen Sie gehärtetes Pflanzenfett (Palmfett) oder auch Sonnenblumenöl in der Fritteuse auf ca. 150 °C.
  • Sobald die Fritteuse die gewünschte Temperatur erreicht hat, werden die Kartoffelstäbchen vorfrittiert. Man lässt sie ca. 3 Minuten frittieren und nimmt sie dann heraus.
  • Lassen Sie die holländischen Fritten abtropfen und kurz abkühlen.
  • Heizen Sie die Fritteuse nun auf 180 °C vor.
  • Jetzt werden die Pommes fertig frittiert, bis sie goldgelb und kross sind.
  • Die Pommes werden nun gesalzen und nach Belieben mit Ketschup oder Mayonnaise serviert.

Original holländische Fritten Rotweiß mit Zwiebeln

  • Stilecht servieren Sie Ihre holländischen, selbst gemachten Pommes mit Ketschup, Mayonnaise und rohen, fein gewürfelten Zwiebeln.
  • Ebenfalls beliebt ist die holländische Erdnusssauce, die aus verschiedenen Zutaten wie Erdnussbutter, Sojasoße und Chili zubereitet wird. Man kann sie fertig kaufen oder selber machen.
  • Dazu passen ebenfalls frittierte Frikadellen.

Kommentare