Foto: Shutterstock.com

Kaffee per Handfilter zubereiten? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:18
Außer einer Kaffeemaschine kann man den Kaffee auch mithilfe eines Handfilters zubereiten.

Guten Kaffee kann man auch mithilfe eines Handfilters zubereiten. Viele Leute schwören auch heute noch auf diesen "handgemachten" Kaffee. Genau wie bei einer Kaffeemaschine auch wird auch bei der Zubereitung mit einem Handfilter das Wasser schwallweise in den Filter gegossen. Natürlich ist diese Zubereitung etwas aufwendiger als die übliche Vorgehensweise bei einer Kaffeemaschine. Wenn man aber die richtige Geduld bei dieser Sache aufbringt, wird einen der Geschmack des Getränks für den Mehraufwand entschädigen.

  • Ideal ist es, wenn Sie das Wasser nach dem Kochen auf etwa 90 °Celsius abkühlen lassen. Dadurch entfaltet sich das Aroma des Kaffees besser und der Kaffee schmeckt nachher intensiver.

  • Einen Wasserkocher
  • Einen Handfilter (am besten einen Dauerfilter)
  • Natürlich eine Kaffekanne
  • Bohnenkaffee
  • Kaffeemühle

Zubereitungstipps

Die meisten Menschen verwenden heutzutage die Kaffeemaschine, um ihren Kaffee schnell und komfortabel zuzubereiten. Etwas in Vergessenheit geraten ist jedoch inzwischen die Methode mit dem Handfilter. Das Wasser wird gekocht und anschließend Schwall für Schwall in den mit Kaffee gefüllten Filter gegossen. Früher sehr gängig ist diese Methode jedoch heutzutage aus Zeitgründen etwas in Vergessenheit geraten. Dabei funktioniert das Ganze recht einfach:

  1. Zuerst kochen Sie das Wasser mit einem Wasserkocher. Anschließend lassen Sie es am besten eine Weile abkühlen, sodass es zum Zubereiten des Kaffees eine Temperatur von etwa 90° Celsius hat.
  2. Nun geben Sie als Nächstes das Kaffeepulver in den Handfilter. Am besten ist es natürlich, wenn Sie hierfür frisch gemahlenen Kaffee verwenden. Pro Liter Wasser können Sie etwa 55 bis 60 Gramm Kaffeepulver in den Filter geben. Jetzt feiner das Kaffeepulver gemahlen wurde, desto weniger Kaffeepulver benötigen Sie.
  3. Anschließend gießen Sie das Wasser Schwall für Schwall in den Filter hinein. Nach jedem Schwall warten Sie, bis das Wasser fast komplett durch den Kaffeefilter durchgelaufen ist. Ist im Filter nur noch ein kleiner Rest an Wasser zu sehen, gießen Sie den nächsten Schwall in den Filter hinein.
  4. Dies führen Sie so lange fort, bis der Kaffee bzw. das Wasser komplett durch den Handfilter geflossen ist. Für das Zubereiten des Kaffees auf diese Art und Weise benötigen Sie natürlich etwas mehr Zeit, als wenn Sie eine Kaffeemaschine befüllen. Allerdings wird Sie sicherlich der gute Geschmack des auf diese Weise zubereiteten Kaffees für den etwas größeren Zeitaufwand für die Zubereitung entschädigen.
  • Der Geschmack des Kaffees wird übrigens noch einmal besser, wenn Sie frisch gemahlenen Kaffee für die Zubereitung verwenden. Außerdem sollten Sie nach Möglichkeit einen Handfilter aus Keramik für die Zubereitung verwenden.
  • Komplette Sets für "handgemachten" Kaffee bekommen Sie übrigens für relativ wenig Geld im Internet zu kaufen. Diese bestehen in der Regel aus einer Kaffeekanne mit passendem Handfilter und gegebenenfalls einen Aromaaufsatz.

Kommentare