Foto: Shutterstock.com

Kandierte Veilchen selber machen? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:19
Kandierte Veilchen sehen nicht nur schön aus, sondern sind eine besondere Köstlichkeit.

Kandierte Veilchen sind keine neue Erfindung. Bereits im Mittelalter wurden Veilchen auf verschiedene Weise zubereitet. Und auch Königin Viktoria von England naschte die süßen kleinen Blüten sehr gerne. In Frankreich sind die kandierten Blüten zudem oft ein fester Bestandteil von Pralinen und Gebäck. Verwendet werden die kandierten Veilchen nicht nur in Salaten, sondern auch als hübsche und verzehrbare Dekoration auf Nachspeisen, Torten und Kuchen. Dazu sollten jedoch nur unbehandelte Blumen verwendet werden. Vielleicht haben Sie ja Veilchen im Garten, und diese Köstlichkeit auch schon bald auf dem Tisch.

  • 250 Gramm Veilchenblüten
  • 150 Gramm Zucker
  • 4 Esslöffel Wasser

 

Alternative:

  • 250 Gramm Veilchenblüten
  • 1 Eiweiß
  • 2 Esslöffel Wasser
  • Puderzucker

Kandierte Veilchen zubereiten

  • Kandierte Veilchen lassen sich unterschiedlich zubereiten. Die einfache Variante geht etwas schneller, dafür sind die Veilchenblüten aber auch nicht so lange haltbar.
  • Wenn Sie Veilchen auf diese Art kandieren möchten, dann vermischen Sie ein Eiweiß mit ungefähr 2 Esslöffel voll Wasser. Breiten Sie die Veilchenblüten auf einem großen Blech aus, das Sie vorher mit Backpapier ausgelegt, und mit Zucker bestreut haben. Die Veilchen dürfen dabei aber nicht dicht an dicht liegen, sondern müssen gut voneinander getrennt werden. Nun bestreichen Sie die einzelnen Blüten mit dem gemischten Eiweiß, und streuen anschließend den Pderzucker darüber. Das Ganze muss dann an der Luft gut trocknen. Danach sind die kandierten Veilchen auch schon fertig.
  • Die zweite Möglichkeit, Veilchen zu kandieren, ist etwas aufwendiger. Dafür halten sich die Blüten danach aber auch länger. Geben Sie 150 Gramm Zucker zusammen mit 4 Esslöffeln voll Wasser in einen Topf, und erhitzen Sie die Zutaten sehr langsam. Hat sich dann ein Sirup gebildet, geben Sie die gewaschenen Veilchenblüten dazu, und lassen alles zusammen für eine halbe Minute leicht köcheln. Schöpfen Sie die Blüten dann ab, und lassen Sie sie auch einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech gründlich trocknen.
  • Möchten Sie Veilchen einfach so zum Naschen zubereiten, dann streichen Sie die Blüten mit Eiweiß ein, streuen Sie darüber dann Puderzucker, und erhitzen Sie diese dann gut im Backofen.
  • Kandierte Veilchen lassen sich ideal verwenden, um damit eine Torte zu verzieren, oder auch als essbare Dekoration auf Nachspeisen, werden Veilchen immer beliebter. Selbst Likör lässt sich aus den süßen und leckeren Blüten herstellen. Wenn Sie Veilchen oder andere Blüten zum Verzehr zubereiten möchten, dann achten Sie unbedingt darauf, dass die Blumen weder mit Pflanzenschutzmitteln, noch mit anderen schädlichen Stoffen wie Dünger oder etwas Ähnlichem in Berührung gekommen sind.
  • Waschen Sie die Blüten vor der Zubereitung sehr gründlich unter fließendem Wasser ab, und verwenden Sie diese erst danach weiter.

Kommentare