Foto: Shutterstock.com

Kartoffelsalat frisch und knackig - Zubereitungstipps

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:27
Kartoffelsalat schmeckt zu Fleisch, Würstchen oder Putenstreifen - und ist damit im Sommer ist er der Renner auf jedem Grillfest.

Kartoffelsalat schmeckt zu Fleisch, Würstchen oder Putenstreifen - und ist damit im Sommer ist er der Renner auf jedem Grillfest. Man kann den Kartoffelsalat auf verschiedene Arten zubereiten. Mit Putenstreifen, oder frisch gekochtem Schinken schmeckt er frisch und knackig.

Bitte beachten

  • Alle Zutaten müssen frisch sein, wenn Mayonnaise verwendet wird - den fertigen Kartoffelsalat unbedingt in den Kühlschrank stellen und mit einer Klarsichtfolie abdecken.
  • Die Eier am besten 10 Minuten kochen und erst am Schluss untermischen, oder zur Dekoration verwenden. Oft wird der Kartoffelsalat auch mit kleinen gebratenen Speckwürfeln verziert, das schmeckt sehr gut. 

Dinge die benötigt werden

  • Kartoffeln, Zwiebeln, Gurken, Schinken, Eier, Schnittlauch, Äpfel, Salz und Pfeffer, Essig und Öl und einen Suppenwürfel.
  • 10 mittelgrosse Kartoffel, 5 kleine Freilandgurken, 1 grosse Gemüsezwiebel, 400 gramm gekochten Schinken, 4 Eier, 2 grosse Äpfel, 1 Suppenwürfel, Essig und Öl, Salz und Pfeffer  zum Würzen, einen halben Bund Schnittlauch.

Kartoffelsalat - Die Zubereitung

  • Die gekochten Kartoffel noch warm in dünne Scheiben schneiden.
  • Die Freilandgurken schälen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden.
  • Die Zwiebel und die Äpfel in Würfel schneiden, alles vorsichtig unter die Kartoffeln mischen, einen Suppenwürfel in kochendem Wasser auflösen und über die Zutaten geben.
  • Zuletzt den in Würfel geschnittenen Schinken unterheben und mit Salz und Pfeffer und  Essig und Öl abschmecken.
  • Jetzt den fertigen Salat abdecken und ziehen lassen, dann in den Kühlschrank stellen. Wer Majonnaise möchte kann sie beim Anrichten untermischen.
  • Die gekochten Eier in Hälften schneiden und den Kartoffelsalat damit verzieren.
  • Den Schnittlauch mit der Schere in Röllchen schneiden und erst nach dem Anrichten auf den fertigen Salat streuen. Sehr gut schmecken auch in Scheiben geschnittene Pfirsiche aus der Dose, statt der Äpfel. 
  • Und wer lieber Putenstreifen und keinen Schinken möchte, der kann das auch machen.

Kommentare