Foto: Shutterstock.com

Kefir oder Joghurt? - Was ist besser?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:14
Joghurt und Kefir sind beide gesunde Sauermilchprodukte, aber sie beinhalten verschiedene Arten...

Joghurt und Kefir sind beide gesunde Sauermilchprodukte, aber sie beinhalten verschiedene Arten von günstigen Bakterien. Joghurt bringt kurzlebende Bakterien, die den Magen/Darm Trakt säubern und Nahrung zu den freundlichen, notwendigen Bakterien bringen, die dort sind. Kefir besiedelt den Magen/Darm Trakt regelrecht und wirkt somit längerfristiger. Beide Produkte sind gesund und erfrischend, es ist Geschmackssache, welches Produkt man bevorzugt, allerdings ist Kefir aus dem oben genannten Grund einfach noch effektiver, was den Gesundheitseffekt betrifft. 

  • Der eigentliche Unterschied zwischen Joghurt und Kefir liegt in der Verarbeitung und Herstellung, weil beim Kefir der Milch Kefirknollen zugesetzt werden, die nicht nur Milchsäurebakterien, sondern auch Hefen enthalten, deswegen wird beim Kefir ein Teil des Milchzuckers zwar in Milchsäure umgewandelt, ein großer Teil aber auch in Kohlensäure und Alkohol.
  • Deswegen ist original Kefir nicht unbedingt für Kinder geeignet!
  • In manchen Geschäften bekommen Sie allerdings "Kefir mild", bei diesem wird auf Hefe verzichtet und hat deswegen keinen Alkoholgehalt.
  • Auch der normal industriell hergestellte Kefir hat in der Regel keinen Alkoholgehalt, aber lesen Sie zur Sicherheit auf der Packung nach! 

Interessante Fakten

  • Kefir stammt aus dem Kaukasus und ist seit 1866 in Europa bekannt
  • Kefir wird auch als "Getränk der Hundertjährigen" bezeichnet, weil es so gesund ist und viele Menschen behaupten, dass man länger lebt, wenn man täglich Kefir trinkt
  • Joghurt stammt aus der Türkei, es wurde durch Zufall entdeckt, als jemanden die Milch zuhause sauer wurde
  • Bei der Herstellung von Kefir benötigt man Temperaturen zwischen 10 und 25 Grad Celsius, bei Joghurt 42 bis 45 Grad
  • Kefir kann bis zu 2 % Alkoholgehalt haben, aber in Molkereien wird meist Kefir mit einem Gehalt von 0,1 bis 0,6 % Alkohol oder weniger produziert
  • Es gibt auch Sahnekefir (mehr Fett) und Fruchtkefir
  • Kefir enthält viel Vitamin B und fördert die Verwertung verschiedener Nährstoffe
  • Auch Laktose-intolerante Menschen vertragen Kefir und Joghurt meist
  • Wie alle Milchprodukte sind Kefir und Joghurt wichtige Kalziumlieferanten
  • Joghurt und Kefir fordern die Abwehrkräfte und das Immunsystem
  • Kefir kann man auch selbst herstellen, in speziellen Bioläden kann man Kefirknollen kaufen

Kommentare