Foto: Shutterstock.com

Kleie - Rezeptideen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:22
Kleie lässt sich zum Backen, aber auch zum Kochen verwenden.

Kleie ist ein Getreideerzeugnis, und besteht aus denen bei der Verarbeitung von Getreide übrig bleibenden Schalen. Sie lässt sich ideal zum Backen von Brot, aber auch für Küchen und zum Kochen verwenden. Sie enthält viele Vitamine, Ballaststoffe und zudem auch eine gesunde Portion Eisen.

  • Verschiedene Früchte
  • Buttermilch
  • Zucker
  • Muffinteig
  • Reis
  • Magerquark
  • Walnüsse
  • Sahne

Kleie - Rezeptideen und Verwendungsmöglichkeiten

  • Kleie können Sie als weitere Zutat für viele Gerichte verwenden. So lassen sich damit Kuchen und Brote, aber auch Suppen und andere Sachen verfeinern. Ein leckeres und zugleich erfrischendes Getränk aus Buttermilch können Sie ebenfalls mit Kleie zubereiten. Dafür pürieren Sie Himbeeren, Erdbeeren oder andere Früchte, die Sie gerne mögen, und rühren dieses Fruchtmus dann in die Buttermilch. Zum Süßen geben Sie ein bisschen Zucker dazu, und rühren zum Schluss einfach einen gehäuften Esslöffel Kleie unter das Getränk.
  • Falls Sie gerne Backen und Muffins mögen, dann können Sie auch dabei Kleie verwenden. Dazu bereiten Sie den Teig für die Muffins wie üblich zu, und geben anschließend ca. 3 Esslöffel Kleie in den Teig. Danach verrühren Sie alles noch einmal gründlich, bis sich die Kleie gleichmäßig im Teig verteilt hat. Danach werden die Muffins wie immer im Ofen gebacken, und können dann mit Früchten belegt, oder mit einer Creme bestrichen werden.
  • Besonders lecker und auch gesund ist Reiskuchen. Dazu kochen Sie wie üblich Reis. Diesmal muss er allerdings etwas weicher werden, damit er ausreichend halt bekommt. Mischen Sie dann den Quark mit etwas Zucker und rühren Sie gut 5 Esslöffel Kleie unter.
  • Danach kommt ein Ei zu der Masse, und alle Zutaten müssen zu einer glatten Masse verrührt werden. Geben Sie dann erst den Reis dazu, und rühren Sie alles gut durch. Danach wird das Ganze in eine gebutterte Backform gestrichen, und bei 200° bis 250° Grad im Ofen gebacken.
  • Ebenso können Sie Kleie auch zum Backen von Brot und Brötchen verwendet. Dabei wird die Kleie zum einen wieder in den Teig gegeben, kann zum anderen aber auch ähnlich wie Sesam oder Mohn zum Besträuen benutzt werden.
  • Kleie kann auch zum Verfeinern von Salaten genommen werden. Dann können Sie die Schalen entweder direkt mit der Soße verwenden, oder Sie streuen die Kleie nur als Garnitur über den in Tellern angerichteten Salat.
  • Kleie wirkt sich auf die Verdauung aus, und wird daher oft auch begleitend zu einer Diät verwendet. Gerade dann, wenn Sie Verdauungsprobleme oder Verstopfung haben, kann Ihnen der Verzehr von Kleie helfen, und diese Beschwerden lindern oder ganz lösen. Wegen der leicht abführenden Wirkung sollten Sie aber keine zu großen Mengen einnehmen.

Kommentare