Foto: Shutterstock.com

Knabberzeug selbst machen - so geht´s!

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:02
Knabberzeug sollte immer im Haus vorhanden sein.

Egal ob bei einer Party, einem gemütlichen Abend zu Hause oder für spontanen Besuch, Knabberzeug sollte immer im Haus vorhanden sein. Doch neben der teuren Varianten im Geschäft, gibt es die Möglichkeit Salzstangen und Co. einfach selbst herzustellen und dass immer dann, wenn es benötigt wird. Verschwende also keine Zeit im Supermarkt um nach dem richtigen Knabberzeug zu suchen, mach es dir einfach selbst. 

  • Du kannst das Knabberzeug mit unterschiedlichem Mehl (z.B. Weizen-, Dinkel- oder Vollkornmehl) herstellen.

Salzstangen

  • 150 g Mehl

  • 1/4 Tasse Milch

  • 50 g Margarine

  • 1 TL Backpulver

  • Eine Prise Salz

  • Salz zum Bestreuen.

 

Tortilla-Chips

  • 100 g Maismehl

  • 100 g Weizenmehl

  •  30 g Butter

  • 150 ml Milch

            Gewürze

  • 2 TL Salz

  • 2 TL Pfeffer

  • 4 EL Paprikapulver

  • etwas Chilipulver

 

Apfelchips

  • 4 große Äpfel

  • 2 EL Honig

  • Saft von 2 Zitronen.

Zubereitung der Salzstangen

  1. Gib zunächst die Milch, die Margarine und die Prise Salz in eine große Schüssel
  2. Nun verrührst du alles mit einer Küchenmaschine oder einem Handrührgerät, bis es schön cremig geworden ist.
  3. Jetzt gibst du Mehl dazu und unter Rühren fügst du immer eine kleine Menge Backpulver hinzu.
  4. Am Ende sollte ein dicker Teig entstanden sein.
  5. Diesen knetest du ca. 5 Minuten gut durch, formst ihn zu einer Kugel und legst ihn dann in die Schüssel zurück.
  6. Bedeck die Schüssel mit einem feuchten Küchentuch und lass den Teig für gut 1 Stunde gehen.
  7. Danach knetest du diesen auf einer bemehlten Unterlage nochmals 10 Minuten kräftig durch und rollst ihn mit einem Nudelholz sehr dünn aus.
  8. Die Dicke des Teiges sollte max. 1/2 cm betragen.
  9. Nun nimmst du dir am besten einen Pizzaschneider oder alternativ ein Messer.
  10. Schneide den Teig in möglichst dünne Streifen, welche du danach auf die Länge von Salzstangen trimmst.
  11. Mit einem stumpfen Messer löst du die Streifen langsam und gibst sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  12. Bestreu sie nun mit Salz und gib sie bei 180 Grad für ca. 25 Minuten in den Backofen. Fertig!

 

Zubereitung der Tortilla-Chips

  1. Zunächst vermischst du die Gewürze in einer Schüssel.
  2. Nun siebst du beide Mehle mit in die Schüssel zu den Gewürzen.
  3. Milch auf dem Herd in einem Topf erhitzen und danach Butter hineingeben.
  4. Wenn beides zu einer Flüssigkeit geworden ist, gibst du es zu dem Mehl und den Gewürzen.
  5. Nun kannst du alles zunächst mit einem Holzlöffel vermengen und danach mit den Händen gut durchkneten.
  6. Falls der Teig noch kleben sollte, gib noch etwas Weizenmehl hinzu.
  7. Nun heizt du den Backofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vor.
  8. Gib den Tortilla-Teig auf eine bemehlte Unterlage und roll den Teig sehr dünn aus.
  9. Nun mit einem Pizzaschneider oder alternativ einem Messer aus dem Teig, Tortilla typische, Dreiecke ausschneiden.
  10. Diese legst du danach auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  11. Nun für ca. 10 Minuten in den Backofen. Fertig!
  12. Hier ein Rezept für einen passenden Dip.

 

Zubereitung der Apfelchips

  1. Wasch die Äpfel und trockne sie gut ab.
  2. Mit einem Gemüsehobel schneidest du sie nun in dünne Kreise.
  3. Im Innern der Kreise sind Löcher (aufgrund der Kerne im Innern der Äpfel)
  4. Leg die Apfelscheiben danach auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  5. In einer Tasse vermischst du den Honig mit dem Zitronensaft.
  6. Damit bestreichst du nun alle Äpfelscheiben (wenn's reicht, von beiden Seiten).
  7. Im Backofen bei ca. 90 Grad musst du die Apfelscheiben nun trocknen lassen. Fertig!

Kommentare