Foto: Shutterstock.com

Köstliche Rezepte mit Zucchinis? - Das kann man alles machen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:08
Mit Zucchinis kann man einige Leckereien "zaubern".

Mit Zucchinis lassen sich viele Köstlichkeiten zubereiten. Egal, ob man Zucchinis für Suppen oder für herzhafte Hauptgerichte verwendet: eigentlich sind sie aus der rustikalen sowie aus der gehobenen Küche so gut wie nicht mehr wegzudenken. Im Übrigen ist es sogar möglich, Zucchinis in Süßspeisen zu verwenden. Frei nach dem Motto: "Gewusst wie", sind also der kreativen Phantasie kulinarischer "Experten" so gut wie keine Grenzen gesetzt. Das Besondere ist, dass dieses mediterrane Gemüse äußerst kalorienarm ist. Ideal also auch für alle Genießer, die mit Zucchinis den "großen Hunger" stillen wollen.

  • Zucchinis sollten stets frisch zubereitet werden; soll heißen, dass sie erst unmittelbar vor der tatsächlichen Verarbeitung von ihrer Schale befreit wreden sollten.
  • Allerdings ist es in diesem Zusammenhang keineswegs unbedingt erforderlich, die komplette Schale zu entfernen.
  • Denn darunter "tummeln" sich - ähnlich, wie bei Äpfeln, Birnen und Co. - die meisten wertvollen Vitamine.

 

Es ist nicht nötig, einen großen Aufwand zu betreiben, um mit Zucchinis schmackhafte Gerichte zuzubereiten. Vielmehr genügen bereits ein paar wesentliche Lebensmittel, die in Kombination mit dieser grünen Köstlichkeit ganz besonders gut schmecken. Zum Beispiel:

  • Kartoffelraspeln
  • selbstgebackenes Brot
  • Möhren
  • Paprika
  • Oliven
  • Schafskäse und so weiter.

Zucchinis zubereiten

  • Zucchinis eignen sich ideal als Vorspeise: einfach in dünne Scheiben schneiden, von beiden Seiten würzen und in der Pfanne braten. Ideal als "Beilage" zu Brötchen, Brot, Rührei und so weiter.
  • Zucchinis bieten sich in geraspelter Form auch als Dreingabe im Kartoffelpürree-Teig an. Einfach Kartoffeln, Möhren, Zucchinis und ein paar Haferflocken mit einem Ei, Salz und Pfeffer vermengen und das Ganze jeweils esslöffelweise in der Pfanne von beiden Seiten anbraten.
  • Auch ausgehöhlte Zucchinis schmecken hervorragend: Dazu einfach das Fruchtfleisch mit einem Messer herausholen, dieses mit einem gekochten Ei, Salz, Pfeffer, einer Knoblauchzehe, etwas Schafskäse und ein wenig Hackfleisch (halb und halb) vermengen und wieder in die Zucchini-Schalen füllen. Dann kommen die Zucchini-Schiffchen in den Ofen, werden etwa eine halbe Stunde lang bei 180 Grad Celsius mit Raspelkäse überbacken - fertig.
  • Sogar in Kuchen kann Zucchini verarbeitet werden. Einfach Eier, Zucker, Butter, Mehl, Backpulver und ein wenig Milch miteinander vermengen, geraspelte Möhren und geraspelte Zucchinis hinzugeben, das Ganze mixen und in einer Springform eine Viertelstunde lang aufbacken. Nun kommt eine dicke Zucker-Zimt-Mischung und - für alle, die es mögen - Pfirsiche - obendrauf, dann noch eine dünne (!) Schicht der Zucker-Zimttmischung. Dann kommt das Ganze erneut für eine Viertelstunde bei 180 Grad Celsius in den Backofen. Nach der Backzeit darf frisch zubereiteter Vanillepudding auf dem Kuchen verteilt werden. Nach Belieben erneut ein wenig Zimt und Zucker obenauf und in aller Ruhe auskühlen lassen. Guten Appetit!

Kommentare