Foto: Shutterstock.com

Kohlenhydratfreie Gerichte? - Die besten Rezeptideen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:19
Beim Kochen ohne Kohlenhydrate sollte man kreativ werden, und viele bunte Gerichte zubereiten.

Gerade beim Abnehmen ist es wichtig, auf eine gesunde Ernährung zu achten. Deswegen sollten Kohlenhydrate stark reduziert werden. Die meisten Kohlenhydrate sind in Lebensmitteln wie Kartoffeln, Reis und Hülsenfrüchten enthalten. Mit etwas Kreativität lassen sich aber viele leckere Gerichte zubereiten, die so gut wie keine Kohlenhydrate enthalten.

  • Blumenkohl
  • Brokkoli
  • Möhren
  • Lauch
  • Zwiebeln
  • Paprika
  • Tomaten
  • Petersilie
  • Sojanudeln
  • Putenfleisch
  • Milch
  • Buttermilch
  • Naturjoghurt
  • Magerquark
  • Schlangengurke
  • Grünen Salat
  • Honigmelonen
  • Erdbeeren
  • Himbeeren

Kohlenhydratfreie Gerichte

Leckere Süßspeisen und Nachtisch

  • Um einen leckeren Nachtisch herzustellen, schneiden Sie das Fruchtfleisch einer Honigmelone in kleine Würfel. Lassen Sie das Wasser der Melone in ein Gefäß abtropfen, und mischen Sie dieses anschließend mit etwas Naturjoghurt und ein wenig Magerquark. Geben Sie die Quarkmasse portionsweise über die Melonenstücke, und dekorieren Sie dan Ganze hübsch mit drei bis vier Himbeeren.
  • Pürieren Sie Himbeeren sehr fein, und mischen Sie die Fruchtmasse dann unter ein Päckchen Magerquark. Geben Sie zum Schluss etwas Honig dazu, und dekorieren Sie dan Ganze mit frischer Minze und etwas Zitronenmelisse.

 

Salat in jeder Form

  • Salat ist gesund, enthält keine Kohlenhydrate und lässt sich abwechslungsreich zubereiten. Machen Sie entweder einen Tomatensalat, einen Gurkensalat, oder einen gemischten Salat. Einen leckeren Dressing können Sie dann aus Naturjoghurt, frischer und gehackter Petersilie und einigen Gewürzen herstellen.
  • Herzhaft wird das ganze, wenn Sie etwas Thunfisch dazu geben, oder ein paar Streifen von angebratenem Putenfleisch auf den Salat legen.

 

Gemüsesuppen in verschiedenen Varianten

  • Nutzen Sie frische Gemüsesorten, Zwiebeln und Porree, um daraus leckere und herzhafte Suppen zu kochen. Zum Würzen verwenden Sie gehackte Petersilie, Salz und Pfeffer.
  • Zum Verfeinern eignet sich Buttermilch. Sie können diese nach dem Garen zu der Suppe geben, oder pürieren die Suppe vorher, und machen sich so eine leckere Cremesuppe selber.

 

Herzhafte Gemüsepfannen

  • Verwenden Sie die Gemüsesorten, die Ihnen am besten schmecken. Schneiden Sie das Gemüse in mundgerechte Stücke, und schmoren Sie alles zusammen zu einer leckeren bunten Gemüsepfanne. Zum Würzen eignen sich neben Petersilie auch frischer Ingwer und auch etwas Chili kann für den besonderen Geschmack sorgen.
  • Haben Sie Hunger auf etwas Fleisch, dann schneiden Sie Putenfleisch in schmale Streifen oder kleine Würfel, und braten Sie es zusammen mit dem Gemüse gar.

 

Aufläufe mit Sojanudeln

  • Kochen Sie die Sojanudeln so, wie es auf der Verpackung angegeben ist. In der Zeit, wo die Nudeln kochen, können Sie dann schon das Gemüse klein schneiden, und für ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen.
  • Schichten Sie dann Gemüse und Nudeln abwechselnd in eine Auflaufform. Um eine leckere Soße zu bekommen, mischen Sie Tomatensaft mit Magerquark, bis dieses eine zähflüssige Konsistenz hat. Würzen Sie die Soße kräftig mit Salz und Pfeffer, und gießen Sie sie dann über den Auflauf. Kurz vor dem Servieren streuen Sie dann noch etwas frische Petersilie darüber.

Kommentare