Foto: Shutterstock.com

Kreuzkümmel anwenden? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:13
Kreuzkümmel wurde schon im alten Ägypten gerne wergen seiner heilende Wirkung verwendet.

Für Kreuzkümmel gibt es ganz verschiedene Begriffe, wie beispielsweise Mutterkümmel oder auch weißer Kümmel. Der lateinische Name für dieses Doldenblütengewächs ist Cuminum cyminum. Den Namen Kreuzkümmel hat dieses Gewürz seiner kreisförmigen Wuchsform zu verdanken. Was den Geschmack des Kreuzkümmels betrifft, so kann diese absolut nicht mit dem herkömmlichen Kümmel verglichen werden, denn dieser unterscheidet sich gewaltig. Noch heute wird der Kreuzkümmel gerne als bekannte Heilpflanze gegen diverse Erkrankungen verwendet. Was den Geschmack des Kreuzkümmels betrifft, so ist dieser sehr intensiv, das ist durch die enthaltenen ätherischen Öle bedingt. Doch selbstverständlich kann man ihn nicht nur als Heilmittel verwenden, denn der Kreuzkümmel eignet sich auch hervorragend, um Speisen mit diesem besonderen Gewürz zu verfeinern.

 


  • Der Kreuzkümmel wird als Hauptbestandteil in der chinesischen und tibetischen Medizin verwendet.
  • Er wirkt hervorragend bei Magen-Darm Beschwerden, wie Blähungen und auch Koliken. Hier wirkt er in erster Linie krampflösend und zudem hat er zusätzlich eine antibakterielle Wirkung.
  • Kreuzkümmel regt den Stoffwechsel an. Durch die antibakterielle Wirkung kann das Gewürz, Bakterien im Darm unschädlich machen und vertreibt diese.
  • Kreuzkümmel wird auch gerne bei Appetitlosigkeit angewendet, denn er fördert das Hungergefühl. 
  • Selbst Candidapilze, die sich im Darm befinden, können mit dieser Heilpflanze bekämpft werden.

 

  • Kreuzkümmel
  • Mörser

Wichtige Informationen zum Kümmelgewürz

  • Kreuzkümmel wird auch gerne in der Küche verwendet, denn durch dieses Gewürz bekommen gerade exotische Gewürze, einen ganz besonderen und unverwechselbaren Geschmack.
  • Kreuzkümmel eignet sich zum Würzen von Fleisch, Eintöpfen und Suppen, oder auch zum Herstellen von Likören.
  • Der Kreuzkümmel verändert seinen Geschmack beim Kochen und Backen.
  • Der Geschmack ist etwas Bitter.
  • Wer Kreuzkümmel zum Kochen verwendet, der sollte die frischen Körner mit dem Mörser zerkleinern und sofort verwenden, denn wenn Kreuzkümmel gemahlen ist, verliert er sehr schnell an Geschmack.
  • Damit Kreuzkümmel seinen Geschmack länger behält, kann man ihn vor dem Mahlen kurz andünsten.

Kommentare