Foto: Shutterstock.com

Lachs Gerichte: Die 5 Besten

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:21
Lachs ist leicht und lecker. In der Küche sorgt er für viel Abwechslung beim Kochen.

Lachs ist in der gesunden Küche allseits beliebt, da er schmeckt und aber auch eine Menge gesunder Omega - 3 Fettsäuren liefert. Die Zubereitungsarten können dabei sehr stark variieren, doch welches die fünf besten Lachsgerichte sind erfährst du hier.

Dinge die benötigt werden

Für den Lachs im Blätterteig:

  • 1 Päckchen Blätterteig
  • 200 Gramm Räucherlachs
  • 150 Gramm Frischkäse
  • 1 Bund Dill
  • 1 Ei

Lachs mit Sommergemüse:

  • Pro Person ein Stück Lachs
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • 1 Zitrone
  • Rote Paprikaschote
  • Tomaten
  • Zwiebeln
  • Chiccoree

Für die Lachsnudeln:

  • 200 Gramm Räucherlachs
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 Esslöffel Weißwein
  • 1 Becher Sahne
  • Nudeln

Für den Salat:

  • 300 Gramm Lachs
  • Olivenöl
  • Balsamicoessig
  • Honig
  • Salz
  • Pfeffer
  • Feldsalat
  • Tomaten
  • Zwiebeln

Für die Lasagne:

  • 300 Gramm Lachs
  • 1 Päckchen Spinat
  • 1 Becher Schmand
  • Käse zum Überbacken
  • Salz
  • Pfeffer
  • Butter
  • Paniermehl

Lachsgerichte im Überblick

Lachs im Blätterteig:

  1. Legen Sie den Blätterteig aus, und bestreichen Sie ihn mit dem Frischkäse.
  2. Verteilen Sie dann den Räucherlachs darauf, und bestreuen Sie ihn mit der klein gehackten Petersilie.
  3. Rollen Sie den Teig dann zu einer Rolle auf, und schneiden Sie diese in ca. 1 cm dicke Scheiben.
  4. Legen Sie die Schnecken auf ein mit Backpapier belegtes Backblech, und streichen Sie die Oberseiten mit dem verquirlten Ei ein.
  5. Bei 200° Grad backen Sie die Lachsschnecken nun in 20 Minuten fertig.

Lachs mit Sommergemüse:

  1. Geben Sie jedes Stück Lachs auf ein doppeltes Stück Alufolie.
  2. Beträufeln Sie ihn dann mit Zitronensaft.
  3. Darauf verteilen Sie Tomatenscheiben und in Streifen geschnittenen Chiccorre.
  4. Belegen Sie den Lachs anschließend mit feinen Zwiebelringen, und streuen Sie ein paar Paprikawürfel darüber.
  5. Nun würzen Sie alles mit Salz, Pfeffer und Parikapulver, und schlagen den Lachs gut in der Alufoilie ein.
  6. Bei 200° Grad garen Sie den Fisch dann für 20 bis 30 Minuten im Backofen.

Lachsnudeln:

  1. Schneiden Sie die Zwiebeln und die Knoblauchzehe so fein wie möglich.
  2. Nun braten Sie beides in ein wenig Fett an.
  3. Schneiden Sie den Lachs klein, und geben Sie ihn mit in die Pfanne.
  4. Braten Sie alles zusammen gar, und löschen dann mit dem Weißwein ab.
  5. Danach geben Sie die Sahne dazu, und lassen die Lachssoße noch 5 Minuten einkochen.
  6. Servieren Sie dazu Nudeln oder Tortellini.

Salat:

  1. Schneiden Sie den Lachs in kleine Stücke, und braten Sie ihn in Olivenöl an.
  2. Aus Balsamico Olivenöl und den Gewürzen bereiten Sie einen Dressing zu.
  3. Putzen Sie den Feldsalat und richten Sie ihn mit dem Dressing auf einem Teller an.
  4. Legen Sie den gebratenen Lachs auf den Salat, und garnieren Sie alles mit Tomatenscheiben und sehr feinen Zwiebelringen.

Lasagne:

  1. Buttern Sie eine Auflaufform gut aus, und streuen Sie anschließend etwas Paniermehl hinein.
  2. Teilen Sie den Lachs in mehrere flache Stücke.
  3. Füllen Sie dann abwechslend Lachs und Spinat ein. Dabei bestreichen Sie jede Schicht Lachs mit etwas Schmand.
  4. Das Einschichten endet mit einer Lage Schmand, den Sie dann gut würzen und mit dem Käse belegen.
  5. Im Backofen bei 180° Grad in 30 Minuten fertig backen.

 

Kommentare