Foto: Shutterstock.com

Lebkuchen ohne Mehl backen? - So wird's gemacht

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:16
Lebkuchen gibt es auf jeden Weihnachtsmarkt, aber auch unter dem Jahr schmecken...

Lebkuchen gibt es auf jedem Weihnachtsmarkt, aber auch unter dem Jahr schmecken sie toll und es ist gar nicht schwer, sie zuhause selbst zu machen. Hier ein einfaches Rezept für Lebkuchen, bei dem kein Mehl verwendet wird.

  • In einer Dose verpackt halten sich die Lebkuchen bis zu zwei Monate lange.
  • Sie können die Lebkuchen beliebig verzieren oder mit Kuvertüre glacieren. 

Für etwa 60 Stück:

  • 900 Gramm Zucker
  • 10 Eier
  • 400 Gramm Marzipan (roh)
  • 2 Päckchen Lebkuchengewürz
  • 30 Oblaten (7 cm Durchmesser)
  • je 200 Gramm Zitronat und Orangeat
  • 2 Zitronen (unbehandelte)
  • je 400 Gramm gemahlene Mandeln und Haselnüsse
  • 200 Gramm gehackte Mandeln

  1. Zucker, Marzipan und Eier zu einer sämigen Masse schlagen (am Besten in der Küchenmaschine)
  2. Von den Zitronen Schale abreiben, Saft auspressen und beides unter die Masse rühren
  3. Nach und nach Nüsse, Lebkuchengewürz, Orangeat und Zitronat in die Masse rühren
  4. Oblatten vorsichtig spalten und mit der rauen Seite nach oben auf Backpapier und Backblech legen
  5. Teigmasse auf Oblaten verteilen (ca 2 Löffel pro Oblate)
  6. ca 20 Minuten bei 160 Grad backen
  7. Auskühlen lassen und verzieren! 

Kommentare