Foto: Shutterstock.com

Lecker Schweinebraten zubereiten? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:18
Einen leckeren Schweinebraten kann man mit speziellen Gewürzen leicht zubereiten.

Schweinebraten ist der 'fleischgewordene' Traum vieler Gourmets. Damit der Braten einen richtig leckeren Geschmack bekommt, wird das Fleisch bei diesem Rezept vor dem Braten über Nacht in einer herzhaften Marinade eingelegt.

  • 1 Kilogramm Schweinebraten
  • 500 Gramm Zwiebeln
  • Olivenöl
  • Weiße Pfefferkörner
  • Schwarze Pfefferkörner
  • Korianderkörner
  • Salz
  • Speisestärke
  • Rotwein
  • Koriandergrün

Lecker Schweinebraten zubereiten

  • Zerstoßen Sie den Pfeffer und den Koriander in einem Mörser schön klein. Dann geben Sie Olivenöl in eine Schüssel und vermischen das Öl mit etwas scharfem Senf. Dazu geben Sie dann die zerstoßenen Körner und vermischen alles gut. Nun kommt noch etwas Salz dazu, und Sie können den Braten rundherum gründlich mit der Marinade bestreichen.
  • Legen Sie das Fleisch dann in die Marinade und verschließen Sie die Schüssel mit Frischhaltefolie. Lassen Sie den Braten dort mindestens 12 Stunden in der Marinade liegen, und wenden Sie ihn regelmäßig.
  • Zum Braten geben Sie dann etwas frisches Olivenöl in einen großen Bräter, und braten das Fleisch rundherum schön dunkel an.
  • Die Zwiebeln werden geschält, anschließend halbiert und dann in Steifen geschnitten. Sobald das Fleisch rundherum Farbe angenommen hat, geben Sie die Zwiebeln und etwas von der Marinade dazu.
  • Bei hoher Temperatur wird nun noch einmal alles gründlich angebraten. Sind auch die Zwiebeln schön braun, dann müssen Sie den Schweinebraten aufschütten. Dazu geben Sie so viel Wasser in den Bräter, dass das Fleisch zu zwei Dritteln damit bedeckt ist.
  • Drosseln Sie dann die Temperatur, und legen Sie einen Deckel halb auf den Bräter. Wenden Sie den Braten ungefähr alle 10 Minuten, sodass jedes Stück gleichmßig im Wasser garen kann. Wenn nötig, füllen Sie auch wieder etwas Wasser nach.
  • Lassen Sie den Schweinebraten mindestens 80 Minuten garen. Danach nehmen Sie das Fleisch aus dem Topf, und können dann die Soße binden. Dazu geben Sie etwas Speisestärke in die kochende Flüssigkeit und können durch Rühren feststellen, ob die Soße die gewünschte Dicke hat. Wenn nicht, dann kommt noch etwas Stärke hinein.
  • Danach wird die Soße abgeschmeckt. Nehmen Sie möglichst frisches Grün vom Koriander, dass Sie schön klein gehackt in die Soße geben. Dazu kommt dann noch ein Schuss Rotwein, und das Ganze wird mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.
  • Nun geben Sie nochmals den Braten in die fertige Soße, und lassen alles zusammen für 5 Minuten leicht köcheln. Danach können Sie das Fleisch in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, und mit der Soße anrichten. Dazu passen Ofenkartoffeln sehr gut, und als Gemüse eignet sich ein frisch zubereiteter Rotkohl mit frischen Apfelstückchen sehr gut.

Kommentare