Foto: Shutterstock.com

Mexikanische Gerichte zaubern? - So klappt's bestimmt

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:18
Mexiko ein kulinarisches Wunderland! Wer einmal Urlaub in dieser...

Mexiko ein kulinarisches Wunderland! Wer einmal Urlaub in dieser touristischen Traum-Destination gemacht hat, der möchte auch zuhause mexikanische Gerichte zaubern. "Huhn mit Schokoladensoße", "gefüllte Tortilla", "Obst mit Chili" oder "Cevice"- die köstliche Meeresfrüchte Spezialität, wie am Karibischen Meer genossen, lassen das Herz eines jeden Hobbykochs höher schlagen! Die mexikanische Küche hat so viel mehr zu bieten, als das bekannte "Chili con Carne"! Wie aber zauberst Du Dir den Lieblings-Taco oder Burrito, wenn Du nicht mehr Zugriff auf die marktfrischen Produkte der Yucatánhalbinsel hast? Was sind einfache, aber typische Gerichte der mexikanischen Küche? Welche Zutaten bestimmen den einzigartigen Geschmack?

  • Vorsicht!
  • Chili brennt zweimal! Also seid vorsichtig beim Einsatz!
  • Schote aufritzen und die Kerne entfernen!
  • Hände waschen und nicht in die Augen fassen!
  • Zunge mit Chili verbrannt? Joghurt lindert die Schärfe!

Unverzichtbare Zutaten und Gewürze

  • Mexikos Boden bringt reiche Erträge in der Landwirtschaft. Avocados, Tomaten, Limonen, und Mais gibt es im Überfluss. Kein Wunder, das es kaum ein Gericht ohne diese Zutaten gibt!

Chili

  • Geschmacklich, farblich und vor allem vom Schärfe-Grad, sind die verschiedenen Chili-Sorten sehr unterschiedlich. Frischer Chili ist heute in jedem guten Supermarkt zu finden und dem getrockneten immer vorzuziehen.
  • Richtige Liebhaber der mexikanischen Küche ziehen sich die verschiedensten Sorten zuhause auf dem Fensterbrett! Den Samen bestellst Du ganz einfach online bei einem Versandhandel. Damit kannst Du dann prima mexikanische Gerichte zaubern.

Koriander

  • Von den spanischen Eroberern eingeführt, ist dieses frische Kraut bei vielen Zubereitungen nicht wegzudenken.
  • Die saftig grünen Blätter erinnern an unsere Petersilie. Der intensive, anisartige Duft ist sehr aromatisch im Geschmack und Ihr bekommt ihn frisch in Asia-Läden.

Tortilla

  • Das Grundnahrungsmittel in Mexiko wird fast immer aus Maismehl hergestellt und schmeckt am besten warm. Hauchdünn wird der Fladen aus Mehl, Salz und Wasser hergestellt.
  • Wenn Du Angst vor der eigenen Herstellung hast, gibt es fertige im Handel, als Alternative zu kaufen.
  • Wer die Tortillas aus Weizen bevorzugt, der hat damit schon die Basis für die, bei Tisch selbst zu füllende Fajitas. Eine einfache Füllung mit Hähnchenfleisch kommt immer gut an.
  • Überbacken oder gefüllt mit Käse wird daraus ganz einfach ein Quesadilla und Enchiladas heißen sie, wenn sie gefüllt und in einer Soße gratiniert sind.

Mole und Salsas

  • Mexikanische Gerichte zaubern mit Schokolade ist nicht immer eine süße Verführung. Die "Mole" aus ungesüßter dunklen Schokolade, mit Tomaten und Chili, bereichert jedes herzhafte Fleischgericht.
  • Salsa bedeutet schlicht und einfach Soße. Ob roh oder gekocht sind auch hier Chili, Limone, Koriander und Tomaten feste Bestandteile.

Kommentare