Foto: Shutterstock.com

Minestrone selber machen? - Rezeptidee und Anleitung

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:22
Minestrone ist eine leckere Suppe aus frischen Gemüsesorten.

Minestrone selber machen: In dieser Anleitung ist zu erfahren, wie man die gehaltvolle Gemüsesuppe aus Italien ganz leicht selber machen kann!

  • 1 Fenchelknolle
  • 500 Gramm Tomaten
  • 1 Bund Möhren
  • 2 Zwiebeln
  • 100 Gramm Sellerie
  • 100 Gramm Lauch
  • 100 Gramm geräucherten Speck
  • 1 Knoblauchzehe
  • 70 Gramm Butter
  • 1 Bund Petersilie
  • 1,5 Liter Gemüsebrühe
  • 150 Gramm Nudeln
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 Esslöffel Tomatenmark
  • 50 Gramm Parmesan

Minestrone selber machen - Anleitung

  1. Zuerst waschen und putzen Sie das Gemüse. Danach schneiden Sie den Fenchel in kleine Würfel, die Möhren in dünne Scheiben und das Lauch in feine Ringe.
  2. Das Stück sellerien schneiden Sie in feine Würfel und die Tomaten werden zuerst halbiert und anschließend in dünne Scheiben geschnitten. Die frische Petersilie sollten Sie möglichst fein hacken.
  3. Eine Zwiebel schneiden Sie in ganz kleine Würfel, die zweite reiben Sie auf der Küchenreibe sehr fein. Der Knoblauch wird durch die Knoblauchpresse gegeben.
  4. Nun erhitzen Sie die Butter in einem großen Topf, und geben zuerst die gehackte Zwiebel und den Knoblauch dazu. Rösten Sie beide Zuaten so lange an, bis diese Farbe bekommen haben. Dann geben Sie den klein geschnittenen Speck auch die anderen zerkleinereten Gemüsesorten dazu, und braten alle Zutaten kräftig an.
  5. Gießen Sie dann die Brühe dazu, und geben Sie die geriebene Zwiebel zu der Suppe. Lassen Sie diese nun für 15 Minuten kochen, und geben Sie erst dann die zerkleinerten Tomaten und die Nudeln dazu. 
  6. Nach weiteren 10 Minuten Kochzeit ziehen Sie den Topf von der Kochstelle, und rühren jetzt das Tomatenmarkt unter. Schmecken Sie die Minestrone dann mit den Gewürzen ab.
  7. Richten Sie die fertige Suppe in tiefen Tellern an, und streuen Sie darüber die frische Petersilie und etwas von dem zuvor geriebenen Parmesankäse.

Das Rezept abwandeln

  1. Sie können das Rezept auch abwandeln oder verfeinern. Wenn Sie möchten, dann verwenden Sie noch weitere Gemüsesorten. Sie können rote, gelbe und grüne Parikaschoten in Streifen schneiden und dazugeben, oder Sie verwenden Auberginen und auch frische Pilze.
  2. In der Regel können Sie jede Gemüsesorte verwenden, die Sie gerne mögen. Damit alles gleichzeitig gar wird, sollten Sie aber immer erst das harte Gemüse dazugeben, und erst gegen Ende der Garzeit die etwas weicheren Sorten wie Paprikaschoten und Pilze.
  3. Die Nudeln können Sie ebenfalls ersetzen, wenn Sie stattdessen Reis zum Kochen nehmen. Auch bei den Gewürzen haben Sie freie Wahl. Nutzen Sie aber nach Möglichkeit nur frische Kräuter, die Sie kurz vor der Zubereitung sehr fein hacken.
  4. Unter anderen eignet sich frisches Basilikum, etwas Thymian sowie Majoran, aber auch Kerbel und Koriander schmecken sehr gut in einer frisch gekochten Minestrone.
  5. Mögen Sie es gerne scharf, dann geben Sie noch eine fein gehackte Chilischote in die Suppe. Entfernen Sie bei dieser aber unbedingt die Kerne, und waschen Sie sich danach gründlich die Hände, damit Sie die Schärfe abwaschen.

Kommentare