Foto: Shutterstock.com

Müsliriegel selber machen? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:17
Mach Dir einen leckeren Snack!

Ein geusnder Snack für zwischendurch, relativ günstig und einfach selbst herzustellen? Wie wäre es, wenn du mal versuchst, einen Müsliriegel selbst zu machen? Es geht ganz einfach!

  • Bei den trockenen Zutaten kannst Du bis auf Mehl und Haferflocken kreativ sein! Möchtest Du lieber einen etwas süßeren Müsliriegel, so mische etwas Schokolade unter die Nüsse.
  • Solltest Du keinen Wert auf Kreativität und Individualität legen, so kannst du natürlich auch ein fertiges Müsli nehmen, statt der Nüsse und Früchte.
  • Trotz der gesunden Zutaten im Riegel, hat eine Portion etwa 100 kcal. Du solltest Müslieriegel also nicht ständig futtern, sondern als kleine, gesunde Süßigkeit sehen.
  • Je mehr Vollkorn Du in Deinen Müsliriegel mischt (z.B. Vollkornmehl), desto sättigender ist er zum Schluss!

  • 50g ungesalzene Nüsse (entweder gemischt - z.B. Erdnüsse, Cashews, Haselnüsse, Sonnenblumenkerne-  oder eine Sorte) und Kerne (z.B. Sonnenblumenkerne)
  • 50g - 100g getrocknete Früchte (z.B. Rosinen, Cranberry, etc.)
  • 50g Mehl
  • 50g Haferflocken
  • 2 EL Öl
  • 125ml Wasser
  • Prise Salz
  • 1EL Honig
  • evtl. zum Verfeinern und Süßen: 1Prise Zimt, 20g Schokoraspeln oder Kokosflocken

  1. Zunächst hackst oder raspelst Du alle Nüsse, Kerne und Früchte in kleine Stückchen.
  2. Jetzt mischt Du das Mehl mit den Haferflocken, dem Wasser, Honig und dem Öl.
  3. Rühre kräftig, bis eine gebundene, klebrige Masse entstanden ist.
  4. In diese gibst Du nun nach und nach Deine verschiedenen Nüsse und Früchte und vermengst alles gut.
  5. Bist Du mit dieser Arbeit fertig, so nimm ein gefettetes Backblech.
  6. Auf dieses wird nun die Müslimasse gestrichen.
  7. Anschließend wird alles bei 160°C Umluft/180°C Ober-/Unterhitze etwa eine halbe Stunde gebacken.
  8. Nach kurzer Abkühlzeit (es sollte jedoch noch warm sein!) kannst Du kleinere Riegel schneiden.

Kommentare