Foto: Shutterstock.com

Muttertagsessen organisieren? – So gelingt das Familientreffen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:23
Es ist üblich ein Muttertagsessen zu planen.

Jedes Jahr gibt es einen besonderen Tag für Mütter, an welchem sie von ihren Kindern und ihrem Partner verwöhnt werden und ihnen für ihre Bemühungen und ihre harte Arbeit im Alltag gedankt wird – der Muttertag. Es ist üblich ein Muttertagsessen zu planen.

Hilreiche Tipps zur Organisation

  • Lokalität auswählen – Wähle ein Restaurant aus, von dem du weißt, dass deine Mutter oder Partnerin das Essen besonders gerne mag und in welchem sie sich wohl fühlt. Vielleicht kannst du auch ein ganz spezielles Muttertagsessen organisieren, zum Beispiel in ein besonders edles Restaurant gehen.
  • Gäste einladen – Das Muttertagsessen kann im kleinem oder großen Familienkreis stattfinden. Entscheidend ist, dass du, als Person die das Muttertagsessen organisiert, nur Gäste einlädst die deine Mutter/Partnerin gerne um sich hat. Zu Anlässen wie Weihnachten ist man meistens gezwungen mit der gesamten Verwandtschaft zu feiern, egal wie das Verhältnis zueinander ist. Am Muttertag soll das anders sein, die Mutter soll sich rundum wohl und verwöhnt fühlen. Eine ungeliebte Großtante, die aus Pflichtgefühl eingeladen wurde, kann jedoch genau das Gegenteil bewirken und für eine schlechte Stimmung am Tisch sorgen.
  • Zeit beachten – Wenn du das Muttertagsessen organisieren willst, solltest du darauf achten ob das Essen zusammen mit kleineren Kindern stattfinden soll. Wenn das der Fall ist, ist es wichtig die Uhrzeit zu beachten. Besonders Kleinkinder werden abends oft unruhig und müde. Dann eignet sich der frühe Abend besser für ein gut organisiertes Muttertagsessen.
    Vielleicht ist auch ein Abend frei von Mutterpflichten möglich. Du kannst als Partner einen Babysitter organisieren und deine Partnerin alleine ausführen.
  • Geschenke – Um ein perfektes Muttertagsessen zu organisieren kannst du auch für nette Geschenke sorgen. Das müssen keine großen oder teuren Dinge sein. Oft freuen sich Mütter viel mehr über Kleinigkeiten die vom Herzen kommen. Als Kinder könnt ihr eurer Mutter zum Beispiel ein Bild malen, etwas basteln oder einen Blumenstrauß pflücken. Als Partner solltest du darauf achten, dass du an diesem Tag die anfallenden Haushaltspflichten übernimmst. Als Geschenk eignet sich alles was deine Frau gerne hat, das kann bei einem Familienbild in einem schönen Rahmen beginnen und bis zu Schmuck gehen. Ihr könnt eure Geschenke dann beim Muttertagsessen überreichen.
  • Ein schönes Muttertagsessen organisieren - das bedeutet nicht besonders viel Geld auszugeben und teure Geschenke zu kaufen. Viel wichtiger ist es, die Arbeit der Mutter zu würdigen und ihr zu zeigen, wie wichtig sie ist.

Kommentare