Foto: Shutterstock.com

Nutella selber machen? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:55
Wer isst morgens oder zwischendurch nicht gerne einen Brot bzw. Toast mit Nutella.

Wer isst morgens oder zwischendurch nicht gerne ein Brot bzw. einen Toast mit Nutella. Das Tolle ist, dass sich Nutella auch ganz einfach selbst herstellen lässt und schmeckt wie das Original. Hier erfährst du, wie es funktioniert.

  • Wenn du den Zuckergehalt in diesem selbst gemachten Nutella reduzieren möchtest, kannst du anstelle des Milchmädchens noch mehr Haselnüsse verwenden, oder du nimmst andere Nüsse dazu. Dies wirkt sich jedoch auf den Geschmack aus.
  • Wenn du keine braune Schokolade magst, kannst du auch weiße benutzen und etwas Kakaopulver dazugeben.

  • 150g Haselnüsse (Stücke)
  • 1 Dose Milchmädchen
  • 6 Tafeln Vollmilchschokolade
  • 1 Tasse Milch
  • Backofen oder Pfanne
  • Küchenmaschine oder Handmixgerät
  • Dosenöffner

Reicht für ca. 2 Gläser

  1. Zunächst musst du die Haselnüsse rösten. Du kannst sie auf einem Blech mit Backpapier im Backofen bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen, oder du röstest sie auf dem Herd in einer sauberen und trockenen Pfanne auf mittlerer Stufe ca. 10-15 Minuten.
  2. Nimm sie danach von der Pfanne und lass sie auf einem Teller abkühlen.
  3. Jetzt gibst du sie in eine Küchenmaschine, notfalls funktioniert es auch mit einem Handmixgerät, und rührst sie so lange, bis eine klumpfreie Creme entstanden ist.
  4. Nun musst du die Schokoladentafeln schmelzen. Du kannst sie dabei in die Mikrowelle geben, auf dem Herd oder du gibst kochendes Wasser ein eine Schüssel und stellst eine andere Schüssel, in der die Schokolade ist, über das Wasser und bringst sie so zum Schmelzen.
  5. Wenn die Schokolade komplett geschmolzen und cremig ist, vermischst du sie mit der Kondensmilch.
  6. Gib nun die Haselnusscreme zur entstandenen Mixtur und misch alles gut durch.
  7. Findest du die Konsistenz noch zu fest, kannst du die Milch hinzufügen und alles noch mal gut durchmixen.

Kommentare