Foto: Shutterstock.com

Osterbrunch zubereiten? - So wird's ganz lecker

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:19
Der Osterbrunch kann aus vielen leckeren Zutaten abwechslungsreich zubereitet werden.

Ein Brunch besteht aus verschiedenen Speisen, die es sowohl zum Frühstück, aber auch zum Mittagessen geben kann. Brunch ist eine Mischung zwischen Breakfast und Lunch, woher auch der Name stammt. Ein Brunch dauert wesentlich länger als ein normales Frühstück, und eignet sich ideal, um gemeinsam oft bis in den Nachmittag hinein in geselliger Runde beisammen zu sitzen.

  • Eier
  • spezielle Eierformen
  • Brötchen
  • Croissant
  • Lachs
  • Schinken
  • Tomaten
  • Mayonnaise
  • Butter
  • frische Kräuter
  • Tomaten
  • Ananas
  • Pfirsich
  • Marmelade
  • Käse
  • Schwarzbrot
  • Radieschen
  • Speck
  • Preiselbeeren

So geht´s

  • Bereiten Sie für den Brunch einen möglichst großen Tisch zu, den Sie passend zum Osterfest mit einigen Accessoires decken können. Je mehr Platz Ihnen der Tisch bietet, desto mehr Köstlichkeiten können Sie anbieten.
  • Passend zum Osterfest dürfen Eier beim Osterbrunch nicht fehlen. Bieten Sie weich und hart gekochte Eier an. Einige der hart gekochten Eier können Sie bunt färben, den anderen Teil sollten Sie schon vorab in Scheiben schneiden. Mit einer speziellen Spiegeleierform können Sie auch Spiegeleier in Herzform oder einer anderen Form anbieten.
  • Bereiten Sie auch ein paar gefüllte Eier zu. Dazu schneiden Sie das obere Drittel ab, entfernen das hartgekochte Eigelb, und mischen dieses mit ein wenig Mayonnaise und frischen Kräutern. Diese Masse füllen Sie wieder in die Eier und legen dann den vorher abgetrennten Deckel auf.
  • Schneiden Sie geräucherten Speck in hauchdünne Scheiben, und servieren Sie diesen zusammen mit Tomatenvierteln auf einem Tablett. Bieten Sie auch eine Käseplatte an, und reichen Sie frische Gurkenscheiben, Radieschenscheiben und Zwiebelringe.
  • Bieten Sie auch kleine Frikadellen und kleine Fleischspieße an, die Sie mit frischer Paprika, Ananasstückchen und Zwiebelringen zubereiten können. Dazu passend sollten Sie den Gästen beim Osterbrunch zwei oder drei verschiedene Soßen anbieten, die Sie in kleine Schalen füllen können.
  • Achten Sie auch beim Brot und bei den Brötchen auf eine große Auswahl. Bieten Sie Mohn- und Sesambrötchen an, Schwarzbrot, frisch aufgebackenes Baguette und Croissants sollten ebenfalls beim Osterbrunch nicht fehlen.
  • So können sich Ihre Gäste selbst aus den Zutaten auswählen, ob das Brötchen herzhaft mit Speck, Tomatenscheiben und Ei belegt werden soll, oder ob es lieber etwas Marmelade sein soll. Bieten Sie die Zutaten passend Vorbereitet in kleinen Schalen an, und servieren Sie zum Würzen neben Salz und Pfeffer auch verschiedene frisch gehackte Kräuter wie Dill, Petersilie und Basilikum an.
  • Wenn Sie noch etwas Magerquark anbieten, dann kann auch dieser mit Pfirsich oder Ananas, aber auch mit Tomatenscheiben je nach Geschmack belegt werden. Zum Trinken sollten Sie Tee, Kaffee, Mineralwasser, Obst- und Gemüsesäfte, aber auch gesüßte Limonaden und frische Milch anbieten.
  • Wenn Sie den Osterbrunch so abwechslungsreich gestalten, dann können Sie mehrere Stunden gemütlich beisammen sitzen, und haben sowohl warme Speisen, als auch kalte Speisen, die sich jeder Gast nach Belieben nehmen und verfeinern kann.

Kommentare