Foto: Shutterstock.com

Paleo Diät - Was ist das?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:24
Hier ein kurzer Einblick, was es mit dieser Ernährung auf sich hat.

Die Paleo Diät rät einem sich so zu ernähren, wie es unsere Vorfahren taten. Viele der heutigen Lebensmittel mit ihren Zusätzen ist der menschliche Körper nicht gewöhnt, weshalb vermehrt Allergien und Volkskrankheiten auftreten. Hier ein kurzer Einblick, was es mit dieser Ernährung auf sich hat.

  • Die Paleo Diät eignet sich hervorragend für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit.

Nähere Informationen

Die Ernährung

  • Die Paleo Diät wird oft auch schlicht als,, Steinzeitdiät'' bezeichnet, da man nur Speisen zu sich nimmt, welche es in der Steinzeit gab.
  • Der Grund hierfür ist, dass unser heutiger Körper nicht genügend Zeit hatte, sich umzustellen und somit viele Lebensmittel nicht verträgt.
  • Der Mensch ist nicht an Milchprodukte, Zucker, Bohnen, Getreide, wie Reis, Weizen aber auch Buchweizen und Amarant und Kartoffeln gewöhnt, da viele dieser Sachen nicht roh verzehrbar sind.
  • Erlaubt bei dieser Diät sind dagegen Fleisch, Fisch, Eier, Gemüse, Obst und Nüsse.
  • Auch Wurzelgemüse wie Süßkartoffeln, Rettich oder Karotten sind erlaubt.

Vorteile dieser Diät

  • Durch den Verzicht neuartiger Lebensmittel sinkt das Risiko an Herzproblemen, Gelenkbeschwerden und Ähnlichem zu erkranken.
  • Zudem verliert man Gewicht und bekommt mehr Energie.
  • Es ist zudem wissenschaftlich belegt worden, dass unsere Vorfahren einen viel besseren Knochenbau hatten als viele Menschen heutzutage.

Kommentare