Foto: Shutterstock.com

Parmesan frisch halten - Wie bewahrt man den Käse richtig auf?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:51
Kochen wie die Italiener - mit Parmesankäse schmecken deine Gerichte noch mal so gut.
Ob Pasta-Gerichte oder Pesto auf den Tisch kommen sollen - wie aber wird der Käse am besten aufbewahrt?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten den König unter den italienischen Käsesorten aufzubewahren. Fest steht aber, dass es besser ist den Käse nach Bedarf frisch zu reiben.

  1. Wenn der Parmesankäse in einem Gefäß zusammen mit grobem Salz aufbewahrt wird, bleibt er wochenlang frisch.
  2. Oder du wickelst den Käse in Frischhaltefolie und anschließend in Alufolie ein. Alternativ wird der Käse in Butterbrotpapier eingewickelt.
  3. Mit etwas Olivenöl eingerieben, trocknet der Käse nicht so leicht aus.
  4. Umweltfreundliche Hausfrauen nehmen zur Aufbewahrung ein wiederverwertbares Schraubglas her.
  5. Ganz praktisch ist es auch den Käse stückweise einzufrieren. Das entnommene Stück lässt sich gut reiben, der Rest wird wieder eingefroren.
  6. Übrigens, in Deutschland ist es verboten Käse mit dem Aufdruck "Parmesan" zu verkaufen, wenn es sich hierbei nicht wirklich um einen Hartkäse handelt, der in Parma oder Bologna hergestellt wurde.

Kommentare