Foto: Shutterstock.com

Pasta - Rezepte für den Sommer? - Rezepte

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:26
Pasta lässt sich schnell und abwechslungsreich zubereiten und ist mit leichten Zutaten kombiniert, durchaus auch eine Mahlzeit für den Sommer.
br />

  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Tomaten
  • Mozzarella
  • Mais
  • Frühlingszwiebeln
  • Rucola
  • Kräuter
  • Olivenöl
  • Zitronenmelisse
  • Basilikum
  • Salz
  • Pfeffer
  • Parmesan
  • Hackfleisch
  • Ananas

Sommerliche Pasta - Inspiration

Pasta mit frischem Rucola

  • Kochen Sie zuerst die Schleifennudeln in reichlich Salzwasser bissfest. Gießen Sie die Nudeln ab, und geben Sie erst dann etwas Olivenöl dazu. Schließen Sie den Topf, und bereiten Sie die anderen Zutaten zu.
  • Putzen Sie den Rucola und waschen Sie die Tomaten. Danach halbieren Sie die Tomaten, entfernen den Strunk und schneiden sie in feine Fächer. Den Mozzarella schneiden Sie in kleine Würfel.
  • Geben Sie diese Zutaten in eine Schüssel, und mischen Sie etwas Olivenöl und Balsamico darunter. Nun würzen Sie das Ganze mit Salz, Pfeffer und frischem Basilikum kräftig ab.
  • Portionieren Sie die Nudeln auf tiefen Tellern, und geben Sie dann die anderen Zutaten darüber. Zum Schluss bestreuen Sie die Pasta noch mit ein paar zerhackten Pistazien, und ein leckeres und leichtes Sommergericht ist fertig.

Pasta mit frischem Knoblauch

  • Kochen Sie Spaghetti in Salzwasser al dente. Gießen Sie die Nudeln ab, und mischen Sie ein wenig Olivenöl darunter. Schließen Sie den Deckel wieder, und bereiten Sie nun die Soße für die Pasta zu.
  • Nun schälen Sie den Knoblauch und schneiden diesen in ganz kleine Stücke. Geben Sie etwas Öl in eine Pfanne, und schwitzen Sie den Knoblauch darin an, bis er eine gelbe Farbe angenommen hat.
  • Nehmen Sie die Pfanne von der Kochstelle, und geben Sie die in feine Ringe geschnittenen Frühlingszwiebeln dazu. Das Ganze wird nun nochmals kurz angeröstet, und dann unter die Spaghetti gehoben. Servieren Sie die Pasta auf flachen Tellern, und streuen Sie noch etwas Parmesan darüber.

Pasta mit Hackfleisch

  • Kochen Sie zuerst wieder die Nudeln in reichlich Salzwasser. Gießen Sie diese dann ab, und mischen Sie etwas Olivenöl darunter.
  • Nun braten Sie das Hackfleisch zusammen mit Zwiebeln an. Hat es eine schöne braune Farbe angenommen, dann geben Sie die Ananasstücke dazu. Braten Sie alles noch einmal kräftig an, und geben Sie dann frisch gehackte Kräuter darunter.
  • Schmecken Sie alles mit Salz und Pfeffer ab, und mischen Sie erst ganz zum Schluss den Mais darunter. Geben Sie das Hackfleisch nun direkt zu den Nudeln, rühren Sie alles gut durch, und lassen Sie die Pasta im geschlossenen Topf 15 Minuten ziehen.
  • Servieren Sie die Pasta in tiefen Tellern, und dekorieren Sie alles mit frischem Basilikum und etwas Zitronenmelisse. Dazu schmeckt ein frischer Tomatensalat mit einem Dressing aus Olivenöl und Balsamico nicht nur lecker, sondern auch erfrischend.

Kommentare