Foto: Shutterstock.com

Perlhuhn - Herkunft und Zubereitung

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:24
Wo kommt das Perlhuhn her und wie wird es zubereitet ?

Ursprünglich stammt das Perlhuhn aus Afrika und hat ein schwarzsilbriges Gefieder mit Tausenden weißen Pünktchen. Es ist etwas schlanker und kleiner als unser europäisches Haushuhn. Man füttert es oft mit Mais, was seine maisgelbe Farbe ausmacht, um einen sehr guten Geschmack zu bekommen sollte es immer aus Freilandhaltung kommen. Wie man das Perlhuhn zubereitet erfährst du hier.

  • Solch ein Menü macht schon etwas Arbeit, man sollte daher auch die nötige Lust am Kochen haben und etwas Erfahrung in der Küche erleichtert die Zubereitung.
  • Leider ist am Perlhuhn nicht viel Fleisch dran, darum empfehle ich eine Füllung zu machen. 
  • Da man nicht jeden Tag so etwas isst sollte man es am Feiertag oder zum Wochenende machen, damit man genug Zeit für die Zubereitung hat und man es auch mit seinen Lieben beim Essen genießen kann.

Perlhuhn mit Füllung

  • 1 küchenfertiges Perlhuhn
  • 250 g RInderhack
  • 4 Scheiben Schwarzwälder Schinken
  • 50 g Kalbsleberwurst
  • 5 Salbeiblätter
  • 4 Zweige Rosmarin
  • 3 Zweige Petersilie
  •  3 Knoblauchzehen
  • 1 TL Wacholderbeeren
  • 3 EL Olivenöl
  • 0,5 TL Kräutersenf
  • 0,5 TL Tomatenmark
  • 0,5 TL Paprika edelsüß
  • 0,5 TL weißer Pfeffer
  • 0,5 TL Kräutersalz
  •  2 Gläser trockener Weißwein
  • 1 Zitrone
  • 1 Salz
  • 1 Frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle

 

Zubereitungstipps

  • Das Perlhuhn säubern, mit kaltem Wasser gut waschen und mit Küchenpapier gut abtrocknen.
  • Das Hackfleisch, die Kalbsleberwurst eine in kleine Würfel geschnittene Zwiebel in eine Schüssel geben, den Schinken ebenfalls in kleine Würfel schneiden und zum Hackfleisch geben. Nun geben Sie den Kräutersenf und das Tomatenmark rein und den halben Teelöffel Kräutersalz, weißen Pfeffer und das Paprikapulver geben Sie auch hinzu. Nun 1,5 Stück Knoblauch durch die Presse und die Petersilie klein schneiden und auch in die Schüssel geben, alles gut verrühren und beiseite stellen.
  • Das Perlhuhn mit Olivenöl bestreichen und von außen pfeffern und salzen, nun mit der Masse das Perlhuhn füllen und in eine gefettete Kasserolle geben, die restliche Masse geben Sie auch mit rein sowie die Rosmarinzweige, die Salbeiblätter, den restlichen Knoblauch in Scheiben geschnitten und die Wacholderbeeren.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 200 C lassen Sie das Perlhuhn nun 20 Min. schmoren, dann gießen Sie den Wein und eine halbe ausgepresste Zitrone mit rein und lassen so lange braten, bis das Perlhuhn knusprig ist.
  • Den Rest der Zitrone schneiden Sie in Scheiben und garnieren das Perlhuhn damit, die Sud von der Kasserolle sieben Sie durch und kochen diese dann auf, bis Sie etwas eingekocht ist.
  • Als Sättigungsbeilage empfehle ich Klöße oder ein Steinpilzrisotto, als Gemüse passt Spitzkohl.

Kommentare