Foto: Shutterstock.com

Pfannkuchen richtig flambieren? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:59
Pfannkuchen kennt jeder. Man kann sie aber auch einfach etwas anders zubereiten.

Jeder kennt Pfannkuchen aus seiner Kindheit. Meistens kombiniert mit Zucker oder Apfelmus waren sie eine einfache und schnell zubereitete Mahlzeit, die fast jedes Kind gerne gegessen hat. Heute werden die dicken Eierpfannkuchen auch gerne hauchdünn gebacken und als Crèpe bezeichnet. Ob man nun lieber dick oder dünn mag, ist Geschmackssache. Besonders lecker sind die Pfannkuchen aber mit einer besonderen Füllung, wenn sie dazu auch noch flambiert werden, wird aus dem langweiligen Klassiker ein besonderes Gericht zu jeder Gelegenheit. Alle Gäste werden staunen, wenn Sie den Pfannkuchen direkt am Tisch flambieren. Aber da besonders Anfänger etwas Respekt vor dem Flambieren haben, haben wir Ihnen hier die wichtigsten Infos kurz zusammengefasst.

  • Besonders wenn Sie am Tisch flambieren wollen, achten Sie auf die Brandsicherheit. Servietten, Tischdecken und Gestecke sollten ebenso außer Reichweite sein, wie die langen Haare der Sitznachbarin.

  • Feuerzeug oder Streichhölzer
  • Alkohol (Weinbrand, Himbeergeist, Orangelikör....)
  • Für den Pfannkuchen: 3 Tassen Milch, 3 Eier, 1 Esslöffel Zucker, 3 Tassen Mehl, Prise Salz und etwas Margarine zum Braten

Die Pfannkuchen-Herstellung:

  1. Zuerst wird natürlich der Pfannkuchen hergestellt, dazu wird aus Milch, Eiern, Zucker, Mehl und Salz einen teig hergstellt.
  2. Den Teig nun in der Margarine von beiden Seiten goldgelb ausbacken.
  3. Die Pfannkuchen können nun noch etwas verfeinert werden. Der Klassiker ist sicher Apfelmus. Sie können auch Konfitüre, passend zum Alkohol wählen und den Pfannkuchen damit bestreichen.
  4. Ein Rezept, mit dem Sie sicher Eindruck machen, ist Folgendes:
  5. Eine Mango schälen, in dünne Streifen schneiden und in den Pfannkuchen einwickeln. Etwa 80g Honig mit je einem Esslöffel geriebener Schale von einer Zitrone und einer Orange vermischen. Einen halben Beutel Vanillezucker zu der Honigmischung geben und alles mit einem Schneebesen schaumig rühren.
  6. Die gerollten Pfannkuchen nun mit dieser Masse bepinseln oder darin wälzen. Die Orange von der Sie die Schale geraspelt haben, in Spalten schneiden. Die Pfannkuchen nun in einer Pfanne mit 60 cl Cointreau bedecken, flambieren und die Soße etwas einkochen lassen. Die geschnittenen Orangen in die Soße geben und durchschwenken. 

 

Beim Flambieren ist neben dem Brandschutz Folgendes zu beachten:

  1. Hochprozentiger Alkohol brennt besser.
  2. Den Alkohol immer erst auf einen Löffel geben und nie direkt in die Pfanne geben. So können Sie die Mengen besser kontrollieren.
  3. Wenn man an der Pfanne rüttelt und schiebt, verstärkt man das Feuer.
  4. Durch Wenden des Pfannkuchens und Vermischen des Alkohols mit der Soße wird das Feuer erstickt.
  5. Alle Speisen und Füllungen müssen vor dem Flambieren gar sein, da die kurze Flamme nicht ausreichend ist, um eine vollständige Garung zu bewirken.
  6. Zu Früchten und Pfannkuchen passen besonders gut fruchtige Spirituosen, Grand Marnier, Cointreau und Rum.

Kommentare