Foto: Shutterstock.com

Pferdefleisch Rezepte? - Das sind die besten

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:17
Pferdefleisch zählt zu den Delikatessen. Es ist grundsätzlich mager...

Pferdefleisch zählt zu den Delikatessen. Es ist grundsätzlich mager und ähnelt im Geschmack dem Rindfleisch. Daher kann man es in ähnlicher Weise verarbeiten. Rheinischer Sauerbraten, ein Klassiker wird im Original aus Pferdefleisch zubereitet. Aber es gibt noch zahlreiche andere Pferdefleisch Rezepte.

Pferde-Rouladen

  • 4 Pferde-Rouladen
  • 4 Gewürzgurke
  • ca. 150 g Räucherspeck
  • 2 Zwiebeln
  • Salz, Pfeffer, Senf
  • ca. 200 ml Rotwein
  • Wasser

Filetbraten vom Pferd

  • 800 g Pferdefilet frisch vom Pferdemetzger
  • 100 g Räucherspeck in Scheiben
  • etwas Butter oder Öl zum Braten
  • 4 EL saure Sahne, 
  • Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Speisestärke oder Mehl

So bereitest Du die Pferdefleisch Rezepte zu

Pferde-Rouladen

  • Zuerst bestreichst Du die Rouladen mit Senf, salzt und pfefferst sie. Dann belegst Du sie mit je einer Gewürzgurke, einer halben, in Scheiben geschnittenen Zwiebel und einem fingergroßen Stück Speck und rollst sie zusammen.
  • Ein darum herumgebundener Baumwollfaden hält die Rouladen in Form. Jetzt brätst Du die Rouladen scharf an, löschst sie mit dem Rotwein ab und lässt sie ca. 90 Minuten schmoren.
  • Möchtest Du mehr Soße haben, gibst Du etwas Wasser oder Brühe dazu. Die Soße kannst Du dann mit Mehl oder Speisestärke binden.
  • Zu den Rouladen passen Salzkartoffeln und Rotkohl hervorragend. Als Getränk empfiehlt sich ein gut temperierter Rotwein.
  • Schon mancher hat eine Pferderoulade gegessen, ohne sie von einer Rinderroulade unterscheiden zu können.


Filetbraten vom Pferd

  • Salze und pfeffre das Filet und umwickle es mit Speck. Damit der Speck besser hält, kannst Du das Filet etwas mit Baumwollgarn umwickeln.
  • Brate es in Butter oder Öl von allen Seiten an. Gib ein wenig Gemüsebrühe dazu und lass das Filet bei mittlerer Hitze etwa 40 Minuten garen. Begieße es dabei immer wieder mit der Brühe. Richte das Fleisch auf einer Platte an und stell es warm.
  • Verrühre Mehl oder Speisestärke mit der sauren Sahne und binde damit den Fond. Gieß diese Soße über das Filet. Dazu passen Kartoffelklöße oder selbstgemachte Bandnudeln und frisches Gemüse sehr gut, ebenso ein leichter Rotwein. Guten Appetit!
  • Wie Du siehst, kannst Du Pferdefleisch für Rezepte verwenden, die Du vielleicht schon aus Rindfleisch gekocht hast. Probier es einfach mal aus!

Kommentare