Foto: Shutterstock.com

Pflaumenkuchen backen? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:02
Sommer, Sonne und dazu leckeren Kuchen. Natürlich am besten mit den regionalen Früchten der Saison.

Sommer, Sonne und dazu leckeren Kuchen. Natürlich am besten mit den regionalen Früchten der Saison. Hierfür eignet sich unsere heimische Pflaume vorzüglich. Lecker, fruchtig und zuckersüß bildet sie einen unwiderstehlichen Gaumenschmaus. Wie du den perfekten Pflaumenkuchen zubereiten kannst, schildert dir die folgende Anleitung.

Für den Teig benötigst du:

  • 500 g Mehl
  • 30 g Hefe
  • ¼ l Milch
  • 75 g Zucker
  • 100 g Butter
  • Margarine oder Öl
  • 1 Ei
  • 1 gestr. Teelöffel Salz
  • abgeriebene Schale von ½ Zitrone
  • 1 Prise Muskat

Für den Belag benötigst du:

  • 1,5 kg Pflaumen
  • Zucker
  • Zimt

  1. Gib Mehl in die Backschüssel und drücke eine Vertiefung in der Mitte ein. Danach gibst du die zerbröckelte Hefe mit 1 Teelöffel Zucker hinzu und übergießt das Ganze mit etwas lauwarmer Milch. Dann verrührst du die Masse, so dass ein flüssiger Vorteig entsteht.
  2. Den so entstandenen Vorteig zudecken und warm gestellt 30 bis 40 Minuten gehen lassen.
  3. Anschließend verarbeitest du den Vorteig mit den übrigen Teigzutaten zu einem glatten Hefeteig, bis er sich vom Schüsselrand löst.
  4. Den Hefeteig zugedeckt 20 bis 30 Minuten warm stellen und gehen lassen.
  5. Dann rollst du den Teig aus und belegst ein gefettetes Backblech damit.
  6. Nachdem du die Pflaumen gründlich gewaschen und entsteint hast, belegst du den Teig gleichmäßig damit. Das Ganze nochmals gehen lassen und dann bei ca. 180 °C backen.
  7. Zum Abschluss zuckerst du den fertigen Kuchen auf dem Blech und bestreust ihn mit Zimt.
  8. Guten Appetit!

Kommentare