Foto: Shutterstock.com

Pilze essen? - Das ist zu beachten

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:01
Pilze werden bereits seit Menschengedenken als Nahrungsmittel ...

Pilze werden bereits seit Menschengedenken als Nahrungsmittel hoch geschätzt. Pilze besitzen sehr gute Aromaqualitäten und einen guten Geschmack. Sie sind reich an Mineralien, Spurenelementen, Vitaminen und Eiweiß. Einige Pilze, wie zum Beispiel der Pfifferling, besitzen einen hohen Eisengehalt. Doch sollten auch beim Kauf oder beim Pilze sammeln beachtet werden, dass Pilze die Eigenschaft haben, Schwermetalle und Radionuklide aufzunehmen und diese im Pilzkörper anzureichern. Ein altes Sprichwort besagt: „Jeder Pilz ist essbar – manche allerdings nur einmal!“ Daher nur Pilze sammeln, die bekannt sind um Pilzvergiftungen zu vermeiden.

  • bekannte Pilze
  • Pilzpinsel zum putzen oder ein feuchtes Tuch und ein kleines Messer
  • bestimmte Gewürze für eine bessere Verdaulichkeit
  • Topf oder Pfanne, Butterschmalz für die Zubereitung des Pilzgerichtes

Richtlinien für den Pilzesammler:

  1. nur Pilze sammeln und essen, die du kennst
  2. nur Pilze verwenden, die einen festfleischigen Fruchtkörper aufweisen, frei von Maden oder Fraßstellen sind und nicht verwässert oder verfärbt sind
  3. keine alten Pilze verwenden
  4. vor der Zubereitung der Pilze alle Pilze nochmals genau kontrollieren
  5. Pilze gründlich reinigen, aber nicht wässern, hierbei am Besten ein kleines Messer, einen Pilzpinsel oder ein feuchtes Tuch verwenden
  6. Pilze besitzen die Eigenschaft, schwer verdaulich zu sein. Daher ist es ratsam, Pilzgerichte nicht am Abend zu essen. Auch sollten
  7. Pilzgerichte vermieden werden wenn sie Magenprobleme oder Verdauungsprobleme haben.
  8. Um die Verdaulichkeit von Pilzen zu fördern, diese klein und fein schneiden und dem Pilzgericht Gewürze wie Fenchel, Kümmel, Ingwer oder Petersilie zugeben
  9. Nie Pilze essen, wenn sie diese nicht mögen! Lassen sie sich nicht zum Genuss zwingen! Auch Kinder sollten nie dazu gezwungen werden, Pilze zu essen
  10. Als Rohkost sind die meisten Pilze nicht geeignet. Nur die Pilze die als „roh essbar“ gekennzeichnet sind können ungegart verzehrt werden.
  11. Doch sollten diese Pilze unbedingt auch nur in kleinen Mengen genossen werden!
  12. Bei Verdacht auf eine Pilzvergiftung keinen Alkohol trinken! Daher sollte zu Pilzgerichten nach Möglichkeit kein Alkohol getrunken werden!

Kommentare