Foto: Shutterstock.com

Pizzabrot selber backen? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:08
Pizzabrot selber zu backen ist nicht schwer und zudem wahnsinnig lecker.
Sie können ebenfalls zahlreiche Variationen backen und ihr Pizzabrot, oder ihre Pizzabrötchen zudem mit Schinken, Käse oder anderen leckeren Zutaten  nach Herzenslust belegen oder füllen. Die gefüllten Pizzabrötchen sind zugleich ein absolut gelungener Snack am Abend. Sei es beim Naschen vor dem Fernseher,oder auf der Party zu Hause. Die gefüllten Pizzabrötchen sind schneller weg, als sie gucken können. Natürlich können sie ebenso den Teig ausrollen und eine Pizzabrot oder eine Blechpizza backen. So oder so, ist der italienische Genuss garantiert. Der Vorteil am selbst Herstellen sind die wirklich noch heißen Brötchen und der noch zerlaufene Käse, im Vergleich zu der leider manchmal nur noch lauwarmen Pizza vom Italiener der Stadt und vor allem der Spaß beim kochen!

Zutaten:

  • 1 kg Mehl 
  • 1 Würfel frische Hefe, gibt es im Kühlregal oder Alternativ auch Trckenhefe 
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Salz
  • 2 EL Oregano
  • 750 ml Wasser
  • ca. 300 g Käse (gerieben),  200 g Salami und/ oder Zutaten nach Wunsch

  1. Als erstes geben Sie das Mehl in eine Schüssel.
  2. Fügen Sie anschließend Salz, Zucker und Oregano zusammen mit der kleingebröselten Hefe hinzu. (Bei Trockenhefe beachten sie bitte diejeweilige Packungsanweisung).
  3. Das Gemisch nun unter langsamem Zufügen des Wassers mit dem Knethaken etwa 5 Minuten zu einem festen Teig verarbeiten.
  4. Den Teig nun zugedeckt aufgehen lassen. Es empfiehlt sich die Schüssel Nähe der Heizung auf zu bewahren, da es das Aufgehen des Teiges beschleunigt. Dies dauert in etwa 1 Std.
  5. Den Teig nun entsprechend zu kleinen Pizzabrötchen formen, ausrollen oder auch den gesamten Teig in eine Kastenform geben.
  6. Sollten Sie sich für die Kastenform entscheiden, zuvor die gewünschten Zutaten, wie Käse und Salami untermengen.
  7. Bei den Pizzabrötchen um die Zutaten herum formen.
  8. Bei der Pizza den entsprechenden Belag verteilen. Hierbei die Tomatensauce nicht vergessen. Hierzu einfach 1 Dose geschälte Tomaten pürieren und mit Salz, Pfeffer und etwas Oregano würzen.
  9. Die Sauce können Sie ebenfalls mit in die Pizzabrötchen geben. Hierzu ist allerdings ein wenig Geschick notwendig, um eine "Sauerei" in der Küche zu vermeiden.
  10. Den Teig in der Kastenform etwa 45 Minuten bei 180 Grad backen.
  11. Die Pizza benötigt etwa 30-35 Minuten und die Pizzabrötchen sollten bereits nach 20 Minuten fertig sein.
  12. Dies ist stark abhängig von der Dicke des Teiges bzw. der Größe der Pizzabrötchen.
  13. Kontrollieren sie also hin und wieder den Bräunungsstand.
  14. Sobald sie goldbraun sind, sind sie fertig zum Genießen.

Kommentare