Foto: Shutterstock.com

Quark selber machen? - Ein Rezept zum Nachmachen!

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:52
Selbstgemacht schmeckt es bekanntlich ja viel besser!

Quark ist gesund und du kannst damit viele Speisen - Desserts, Kuchen, aber auch Hauptspeisen - zubereiten. Selbstgemacht schmeckt es bekanntlich ja viel besser! Wenn du also Zeit und Lust hast, probier es einfach mal.

  • 2 l Milch 3,5 %
  • 150 ml Dickmilch 3,5 %
  • 1 flache Schüssel, kein Plastik!
  • 1 Kochlöffel
  • 1 hohe Schüssel
  • 1 Mulltuch ca. 40cm x 40 cm

  1. Milch und Dickmilch in das Gefäß gießen
  2. Mit dem Kochlöffel gut durchrühren 
  3. Das ganze mit einem Küchentuch abdecken
  4. Über Nacht in der Nähe der Heizung bei ca. 20 Grad stehen lassen
  5. Am anderen Tag Backofen auf 40 Grad aufheizen, dann abschalten
  6. Die Schüssel mit der Milch für ca. 30 Minuten in den Backofen stellen
  7. Das Mulltuch mit kaltem Wasser auswaschen und gut auswringen
  8. Das Sieb über die hohe Schüssel legen
  9. Das Mulltuch in dem Sieb ausbreiten, dass die Ecken überhängen
  10. Die Milchmasse vorsichtig hineingießen
  11. Die Molke gut ablaufen lassen
  12. Dann das Mulltuch über der Quarkmasse verknoten
  13. Mit einem Gegenstand beschweren, evtl. mit einem sauberen Stein
  14. 2-3 Stunden so liegen lassen, die Masse darf nicht mehr tropfen
  15. Das Mulltuch vorsichtig lösen. Fertig ist der Quark!


Tipps

  • Milch und Dickmilch müssen gut vermischt werden, damit die Kulturen wirksam sind
  • Aufpassen, die Temperatur des Backofens darf nicht über 40 Grad sein
  • Wenn die Mischung zu heiß wird, gibt es trockenen und bröseligen Kochkäse
  • Mit der Fingerprobe kannst du prüfen, ob die Masse (der Bruch) schon fest genug ist
  • Die aufgefangene Molke kannst du trinken, ist sehr gesund für den Darm
  • Oder zum Brotbacken verwenden, schmeckt gut und das Brot wird locker
  • Der selbst gemachte Quark ist in der Konsistenz anders als gekaufter, schmeckt aber sehr viel besser!
  • Viel Spaß und guten Appetit!

Kommentare