Foto: Shutterstock.com

Quiche selber machen? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:57
Eine Quiche ist ein vielseitiges Gericht mit Dutzenden unterschiedlichen Varianten.
Hier 2 Rezepte für verschiedene Quiches, darunter die bekannte Quiche Lorraine.

Für den Teig:

  • 100g Butter
  • 1 TL Öl
  • 1 TL Zucker
  • 4 TL Wasser
  • etwas Salz
  • 150g Weizenmehl

Quiche Lorraine:

  • Salz, weißen Pfeffer, schwarzen Pfeffer
  • 3 Eier
  • 7 Scheiben Speck
  • 1 Becher Crème double
  • 1-mal Porree
  • 2 Tassen geriebenen Käse

Spinatquiche:

  • 4 Eier
  • 1 Tasse Milch
  • 1/2 Tasse Butter
  • 1 klein gehackte Zwiebel
  • 3 klein gehackte Knoblauchzehen
  • 1 Hand voll Spinat (klein gehackte frische Blätter)
  • 250g geriebenen Käse
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung Teig:

  1. In eine Schüssel gibst du das Wasser, die Butter, das Öl, das Salz und den Zucker.
  2. Vermisch alles ein wenig und stell die Schüssel für 15 Minuten bei 200 Grad in den Ofen.
  3. Entnimm danach die Schüssel und gib das Mehl hinein.
  4. Verrühr nun alles kräftig.
  5. Danach formst du den Teig zu einer Kugel und rollst ihn ein wenig aus.
  6. Gib ihn dann in eine Quicheform.
  7. Gib diese nun für 15 Minuten in den Ofen oder solange bis der Boden ein wenig bräunlich ist.
  8. Nun lässt du es gut abkühlen, bevor du mit der Füllung beginnst.

Zubereitung Quiche Lorraine

  1. Wasch den Porree und schneide ihn in kleine, dünne Scheiben.
  2. In einer beschichteten Pfanne gibst du ein wenig Öl und bratest die Speckscheiben von beiden Seiten so lange an, bis sie schön knusprig sind.
  3. Leg diese danach auf Küchenpapier, damit dieses das überschüssige Öl des Specks aufsaugen kann.
  4. Danach gibst du den klein gehackten Porree ebenfalls in die Pfanne und brätst ihn kurz an.
  5. Während der Porree in der Pfanne brät, schneidest du den Speck kleiner und verteilst diesen auf den vorgebackenen Quicheboden.
  6. Gib danach den Porree drüber.
  7. In einer Schüssel vermengst du die Eier, die Crème double, Salz,Pfeffer, den Käse und mischst alles gut durch.
  8. Gieß alles über den Quicheboden.
  9. Im Ofen backst du es bei 180 Grad für gut 40 Minuten.
  10. Nach der verstrichenen Zeit schüttelst du die Form. Sind die Eier fest, ist die Quiche Lorraine fertig!

Zubereitung Spinatquiche

  1. In einer beschichteten Pfanne erhitzt du die Butter auf mittlerer Stufe.
  2. Sobald sie geschmolzen ist, gibst du den Knoblauch und die Zwiebeln hinein und brätst alles so lange, bis es goldbraun ist.
  3. Nimm die Pfanne vom Herd und gib den Spinat und 125g Käse hinzu.
  4. Nun noch ein wenig Salz und Pfeffer und dann alles gut umrühren.
  5. Gieß die Mixtur auf den vorgebackenen Quicheboden.
  6. In einer Schüssel mixt du Eier und Milch.
  7. Diese Mischung gibst du danach über die Spinatmischung auf den Quicheboden.
  8. Gib noch ein wenig Käse über alles.
  9. Im Ofen backst du die Quiche bei 180 Grad für 40 Minuten.
  10. Nach dem Rausholen sollte die Spinatquiche mindestens 20 Minuten kühlen, bevor sie gegessen wird.

Kommentare