Foto: Shutterstock.com

Raclette zu Silvester zubereiten? - So funktioniert's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:12
Raclette ist ein beliebtes Tischgericht. das schnell zubereitet werden kann.

Raclette stammt, wie das Fondue auch, aus der Schweiz. Dort ist es ein traditionelles Gericht, das bereits damals im Kloster als sogenannter Bratkäse zubereitet wurde. Selbst in der bekannten Kinderserie Heidi wurde das Raclette als gebratener Käse am Spieß beschrieben. Es eignet sich gerade zu Silvester sehr gut, denn beim Essen können alle zusammen in geselliger Runde am Tisch sitzen.

  • Raclettekäse oder andere Käsesorten je nach Geschmack
  • Pellkartoffeln
  • Sauergemüse wie Gewürzgurken, eingelegte Paprika usw.
  • Ananas
  • Tomaten
  • geröstete Zwiebeln
  • Speckwürfel
  • Pilze
  • Mais
  • Oliven
  • Salami
  • Schinken
  • weitere Zutaten nach Geschmack
  • verschiedene Soßen

Raclette zu Silvester zubereiten

  • Sie können sich an der genannten Zutatenliste orientieren, und natürlich auch noch viele andere Zutaten wählen, die Sie zum Raclette anbieten möchten.
  • Zerkleinern Sie große Zutaten grob, und füllen Sie diese dann in kleine Schälchen, die Sie später ganz einfach auf dem Tisch verteilen können. machen Sie also eine Platte mit salami, Kochschinken und anderer Wurst/Fleisch. Geben Sie die Gewürzkurken in eine extra Schale usw.
  • Neben den verschiedenen Zutaten sollten Sie Ihren Gästen auch verschiedene Soßen anbieten. Gut geeignet sind Knoblauchsoße, Currysoße, süße Soßen, Ketchup, Cocktailsoße und andere.
  • Bieten Sie zusätzlich in Scheiben geschnittenes Weißbrot und kleine Brötchen an.
  • Verteilen Sie die verschiedenen Käsesorten immer in eigene Schalen und stellen Sie dann alles zusammen mit dem Raclette-Grill auf den Tisch.
  • Achten Sie darauf, dass dieser sicher steht und von jedem Gast gut erreicht werden kann.

Kommentare