Foto: Shutterstock.com

Regenbogen-Pasta selber machen? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:16
Haben Sie schon einmal Pasta selbst gemacht?

Haben Sie schon einmal Pasta selbst gemacht? Mit einer Nudelmaschine ist dies gar nicht so schwer, und falls Sie keine haben, können Sie trotzdem Pasta herstellen. Doch wie geht das mit der bunten Pasta? Wie kann Pasta eingefärbt werden?

Grundnudelteigrezepte:

  • Ein Rezept für selbstgemachte Pasta mit Ei finden Sie hier.
  • Ein veganes Rezept ohne Ei finden Sie hier.
  • Die folgenden Rezepte zum Nudel färben sind auch toll für den Geschmack; natürlich können Sie den Teig auch einfach mit verschiedenen Lebensmttelfarben einfärben, wenn es nur um die Farbe geht

  • Spinat (frisch oder gefroren)
  • verschiedene, fein gehackte Kräuter
  • Tomatenmark
  • rote Rüben (rote Bete)
  • Karotten (Möhren) oder Kürbis
  • Kurkuma oder Safran
  • getrocknete Steinpilze
  • Tintenfischtinte

Regenbogen-Pasta selber machen

1. Überlegen Sie sich zunächst, wie viele verschiedene Farben Sie in Ihrer Pasta haben wollen
2. Bereiten Sie in verschiedenen Schüsseln jeweils normalen Pastateig zu und beachten Sie diese Rezepte für die verschiedenen Farben (Mengenangaben nur ungefähr, variiert nach Teigmenge und je nachdem, wie intensiv Sie die Farbe haben wollen):

  • Für dunkelrote Nudeln: Mischen Sie 2-3 Esslöffel gekochte, pürierte und durch einen Sieb gequetschte rote Bete (rote Rübe) unter den Teig
  • Für hellrote Nudeln: Mischen Sie 70-80 Gramm Tomatenpaste unter den Teig 
  • Für gelbe Nudeln: Mischen Sie 2 Gramm Safran oder einen Teelöffel Kurkuma ins Mehl oder in den Gries, bevor Sie den Teig zubereiten
  • Für grüne Nudeln: Mischen Sie 200 Gramm pürierten Spinat unter den Teig
  • Für Nudeln mit grünen Punkten: Mischen Sie verschiedene, frische, fein gehackte Kräuter unter den Teig (z.B Thymian, Basilikum, Oregano, Majoran, Petersilie oder Estragon)
  • Für schwarze Nudeln: Mischen Sie einen Teelöffel Tintenfischtinte unter den Teig
  • orangene Nudeln: Mischen Sie etwa 3 Esslöffel gekochte und pürierte Karotten (Möhren) oder Kürbis unter den Teig
  • braune Pasta: Mischen Sie etwa 25g sehr fein gehackte, getrocknete und vor dem Hacken in heißem Wasser eingeweikte Steinpilze unter den Teig

3. Bringen Sie den Teig in die gewünschte Nudelform und kochen Sie die Pasta wie sonst auch

4. Erschlagen Sie die Nudeln nicht mit zu schweren Saucen, denn sonst sieht man die tollen Farben nicht so gut, toll sind zum Beispiel leichte Pestos 

Kommentare